Neu in Weblication® Version 16

07.07.2021

Die neue Version 16 von Weblication® bringt wieder eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen, die die Arbeit mit Weblication® deutlich vereinfachen und beschleunigen.

Täglich kommen Neuerungen und Verbesserungen hinzu. Bei allen Entwicklungen achten wir darauf, dass sowohl Redakteure als auch Entwickler noch smarter, schneller und einfacher arbeiten können und das System stets sicher ist - vor Hackerangriffen und Kompromittierung.

Zur Wahrung der Sicherheit führen wir in aktuellen Versionen regelmäßig interne und externe Sicherheitsprüfungen durch.

Außerdem sorgen wir dafür, dass neue Programmversionen stets mit aktuellen PHP-Versionen und Systemumgebungen lauffähig sind.

Bei all dem bleibt auch Version 16 abwärtskompatibel zu Projekten 11 Jahre zurück bis Version 5.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Überblick wichtiger neuer Funktionen

Erweiterte Web-Statistik - DSGVO-konform
In Weblication® Version 16 (ab CORE Business oder mit Zusatzmodul) nimmt die Web-Statistik eine zentrale Rolle ein. Durch Datenschutz-Banner sind Statistiken von Drittanbietern wie Google-Analytics nicht mehr zuverlässig einsetzbar, weil der Erfahrung nach oft 80% der Website-Besucher das datenschutzrelevante Tracking nicht mehr erlauben. Daher gewinnt die in Weblication® integrierte Statistik-Funktion an Bedeutung, da die Web-Statistik in Weblication® vollständig DSGVO-konform ist und keinerlei personenbezogene Daten erhebt.

Entsprechend wurde die in Weblication® integrierte Web-Statistik um viele Funktionen erweitert, wie z.B. das datenschutzkonforme Interaktionstracking innerhalb von Seiten sowie die Benutzerflussanalyse. Neu ist auch, dass zusätzlich zur bisherigen Server-Statisik nun eine über JavaScript ausgelöste clientseitige Statistik-Zählung erfolgt, um so getarnte Bots zuverlässiger ausschließen zu können.

SEO-Analyse
Weblication® Version 16 bietet eine SEO Analyse auf Basis von Google Suchanfragen. Pro Seite sehen Sie, wie häufig diese über Google angeklickt wurde, wie oft sie angezeigt wurde, auf welcher Position in Google die Seite gelistet wurde sowie die Klickrate. Über die Details sehen Sie diese Angaben zusätzlich für die jeweils eingegebenen Suchbegriffe. Hierzu bedient sich Weblication® der Google Search API, um die Angaben auszulesen.

Performance-Analyse (LCP, Netzwerkverbindung)
In Weblication® Version 16 können Sie pro Seite in der Siteinfo die neuen, von Goolge seit Mai 2021 gemessenen LCP (Largest Contentful Paint) Ladezeiten grafisch aufbereitet sehen und bei Bedarf Gegenmaßnahmen einleiten.

Rechte-, Cache- und Personalisierungsreport - jetzt mit Anzeigefilter
In Weblication® Version 16 lässt sich bei Rechtereport, Cachereport und Personalisierungsreport einstellen, ob nur Objekte gelistet werden sollen, die von der Vererbung abweichende Rechte, eine eigene Cache-Laufzeit oder eine Personalisierungseinstellung (Ansichts-Rechte) definiert haben. Diese Funktionen sind interessant, um einen schnellen Überblick über individuelle Einstellungen in Seiten bezüglich Rechten, Cache-Einstellungen oder Ansichts-Rechten zu erhalten.

A/B-Tests
In Weblication® Version 16 lassen sich mit A/B-Tests zwei Varianten von Inhaltsseiten oder Elementen innerhalb von Seiten auf den jeweiligen Erfolg testen. So lässt sich herausfinden, welche Variante besser zu einem gewünschten Erfolg führt, wie beispielsweise Newsletter-Anmeldung, Bestellung, Registrierung, Formular-Rückmeldung usw. Über Kampagnenlinks in der Statistik lässt sich der Erfolg der Varianten auswerten. Hierfür wurde die Auswertungsdarstellung optimiert. Außerdem lässt sich aus Kampagnenlinks per Klick ein QR-Code erzeugen.

Editor
Auch der Editor hat in Weblication® Version 16 zahlreiche Neuerungen erhalten wie z.B.:

  • Die Bearbeitung lässt sich im Desktop-, Tablet- oder Mobile-Modus durchführen.
  • Unterstützung von CSS-GRID-Layouts
  • Schnellvorschau bei Überfahren des "Vorschau"-Button
  • Bei der Auswahl von Elementen lässt sich über die Tastatur navigieren.
  • Elemente lassen sich offline schalten / online schalten
  • Elemente lassen sich auch zeitgesteuert offline schalten / online schalten
  • Simulation der zeitgesteuerten Veröffentlichung von Elementen in der traditionellen Vorschau
  • Aufgaben können direkt Elementen zugeordnet werden und sind dann an der Stelle sichtbar
  • Für Facebook und Twitter lassen sich optional alternative Metadaten pflegen
  • Automatische Linkumwandlung von https:// Links im Schreibfluss
  • Automatische Sonderzeichen-Umwandlung von (R) / (r) in ®, (C) / (c) in © und (TM) / (tm) in ™ im Schreibfluss

Objekt-Wizard
Der Objekt-Wizard in Weblication® Version 16 hat einige Neuerungen erfahren. Damit stehen nun alle relevanten Funktionen bereit, um alle Arten von Weblics® umsetzen zu können. Durch diese Neuerungen lassen sich zukünftig alle Weblics® - auch Weblics®, die bislang noch nicht auf Basis des Objekt-Wizard erstellt sind - auf Objekt-Wizard Basis aufbauen.

  • Pflegefelder lassen sich unter Verwendung von PHP-Pre dynamisch generieren.
  • Pflegefelder lassen sich gruppieren. Die Gruppen sind optional auf-/zuklappbar.
  • Eigene Validatoren und Fehlermeldungen sind nutzbar.
  • Bei Überschriften in der Pflegemaske lässt sich die Hierarchie bzw. die Größe auswählen.
  • Die Pflegemaske lässt sich mit einem XSLT-Element beliebig individuell mit XSLT, WSL und Pflegetags erweitern, so dass den Pflegemasken nun keine Grenzen mehr gesetzt sind.
  • Es lassen sich Pflegemasken zentral definieren und in beliebigen Objekten einbinden.

PHP-Sandbox
Interessant auch die PHP-Sandbox: Damit lässt sich PHP über eine Maske direkt auszuführen. So können Sie direkt in der PHP-Sandbox kleine Aufgaben erledigen, wie etwas suchen, etwas testen, ohne eine PHP-Datei anzulegen - einfach Befehl eingeben und ausführen. Die PHP-Sandbox liefert bereits eigene System-Snippets mit, und es lassen sich auch eigene Snippets hinterlegen.

Lizenzverwaltung: Lizenzen per Klick importieren - Zeitersparnis
Zeit sparen können Sie in Weblication® Version 16 durch die neue Lizenzverwaltung. Ist für eine Installation ein neuer Lizenzschlüssel verfügbar, können Sie diesen einfach durch Klick in der Lizenzverwaltung einspielen. Das System erkennt automatisch, wenn ein neuer Schlüssel vorhanden ist. Das funktioniert auch, wenn eine Lizenz bereits abgelaufen ist, so dass das Einspielen erneuerter abgelaufener Lizenzen ohne FTP erfolgen kann.

Agenturboard - alle Updates für alle Lizenzen über einen Klick
Im verbesserten Agenturboard für Weblication® Version 16 lassen sich alle Updates über einen einzigen Klick durchführen.

Backups wiederherstellen mit gesetzten Berechtigungen
Immer wieder kommt es vor, dass beim Wiederherstellen von Backups - insbesondere bei der Übertragung auf andere Server - die Berechtigungen nicht sofort korrekt gesetzt sind, so dass die Projekte nicht lauffähig sind. In Weblication® Version 16 lassen sich die Berechtigungen der wiederhergestellten Verzeichnisse daher per Klick setzen.

Neues Captcha in Formularen
In Weblication® Version 16 ist eine neue Captcha-Funktion verfügbar, um Spam noch effektiver über Formulare zu vermeiden. Die neue Captcha-Funktion wehrt nochmals sicherer Spam über Formulare ab, sie wird über iFrame eingebunden und kann optional auch unsichtbar geschaltet werden, wenn kein Bot vermutet wird.

Umbenennen des globalen Projektverzeichnis
Manchmal ist es erforderlich, das globale Projektverzeichnis umzubenennen. Dadurch bleiben allerdings die referenzierten Pfade unverändert und ein "Suchen & Ersetzen" wird erforderlich. Daher haben wir in Weblication® Version 16 eine neue Funktion eingeführt:
Beim Umbenennen des globalen Projektverzeichnisses werden automatisch alle auf dieses Verzeichnis referenzierenden Pfade im wAssets-Ordner sowie im Inhaltsordner - z.B. wDeutsch - umbenannt.

Hilfen beim Update von Weblics® und CSS-Only Darstellungsvarianten
Weblics® und CSS-Only Darstellungsvarianten werden immer wieder erneuert und verbessert. Daher haben wir Funktionen entwickelt, mit denen Sie schnell erkennen, wenn ein Weblic® oder eine CSS-Only Darstellungsvariante geändert wurde.

  • Weblics®-Verwaltung: Installierbare Weblics® lassen sich nach aktualisierbaren Weblics® filtern.
  • Geänderte CSS-Varianten lassen sich sichtbar machen und direkt durch die aktuelle Variante auf dem Download-Server aktualisieren.

Die Bildbreitenberechnung lässt sich direkt über Browse & Edit im Bild löschen
Es kann vorkommen, dass im Laufe einer Entwicklung einer Website die Bildberechnung für ein bestimmtes Bild gelöscht werden muss. Bisher ging man dazu unter Werkzeuge in die Funktion "Bildgrößen zurücksetzen". Dabei muss man jedoch die richtige Bild-ID für das gewünschte Bild identifizieren. Deutlich schneller und leichter ist dies zu realisieren mit der neuen Funktion, dass die Bildbreitenberechnung direkt über Browse & Edit löschbar ist. Hierzu schaltet man über die Siteinfo einfach "Bildgrößen auf Bildern anzeigen" ein und klickt auf das Kreuz im Anzeigefeld des entsprechenden Bildes.

Seitliche Screen-Markierung im Versionenvergleich
Damit geänderte Stellen in langen Seiten oder langen Sourcecodes schnell identifiziert werden können, wurden in Weblication® Version 16 Screen-Markierung im Versionenvergleich bei Weblic® Updates und in der Versionierung gesetzt.

Dashboard: Widgets lassen sich ein-/ausblenden.
Nutzer des Dashboards wird es freuen: Nicht jeder benötigt alle Widgets, die im Dashboard angezeigt werden. Daher bietet Weblication® Version 16 den Benutzern die Möglichkeit, nicht benötigte Widgets auszublenden.

Kategorien-Editor - Erleichterung beim horizontalen Scrollen
Werden im Kategorien Editor viele Spalten gepflegt - z.B. bei Websites mit vielen Sprachen -, dann wird ein horizontales Scrollen erforderlich. Damit Redakteure besser den Überblick behalten, wurde eine neue Funktion eingeführt, die beim horizontalen Scrollen die Bezeichnungen im sichtbaren Bereich ergänzt.

Bildbearbeitung
Die Bildbearbeitung in Weblication® Version 16 wurde um einen neuen Filter "Stark Weichzeichnen"  ergänzt.

Abwärtskompatibel bis zu Projekten in Version 5 - also 11 Jahre zurück
Weblication® Version 16 ist wieder zu 100% abwärtskompatibel zu alten Projekten aus Version 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 15.

Überblick einiger Neuerungen für Redakteure

  • Web-Statistik erweitert (ab CORE Business oder mit Zusatzmodul)
  • Web-Statistik: Clientseitige Protokollierung - Aufrufe, Besucher, Besuche, Aufrufe/Besuch, Auflösung, Sprache
  • Web-Statistik: Clientseitig per JavaScript ausgelöste Statistik-Zählung
  • Web-Statistik: Seitenaufrufe, Besucher, Besuche, Seitenaufrufe pro Besuch und Tag
  • Web-Statistik: Benutzerfluss von und zu einer Seite analysieren
  • Web-Statistik: Export der Aufrufe pro Seite als CSV
  • SEO-Analyse der Suchbegriffe von Aufrufen über Google
  • Performance-Analyse (LCP, Netzwerkverbindung)
  • Web-Statistik mit Interaktionstracking innerhalb von Seiten (DSGVO-konform): Dabei werden Aufrufe innerhalb von Seiten gemessen und sichtbar gemacht
  • A/B Test Funktion
  • A/B Test: Erfolgsmessung über Kampagnen
  • Kampagnen: Optimierte Darstellung von Kampagnenaufrufen in der Statistikübersicht
  • Aus Kampagnenlinks lässt sich per Klick ein QR-Code erzeugen
  • Reports: Beim Rechtereport, Cachereport und Personalisierungsreport einstellen, ob nur Objekte gelistet werden sollen, die von der Vererbung abweichende Rechte, eine eigene Cache-Laufzeit oder eine Personalisierungseinstellung (Ansichts-Rechte) definiert haben.
  • Die Bearbeitung lässt sich im Desktop-, Tablet- oder Mobile-Modus durchführen.
  • Schnellvorschau bei Überfahren des "Vorschau"-Button
  • Bei der Auswahl von Elementen lässt sich über die Tastatur navigieren.
  • Elemente lassen sich offline schalten / online schalten
  • Elemente lassen sich auch zeitgesteuert offline schalten / online schalten
  • Simulation der zeitgesteuerten Veröffentlichung von Elementen in der traditionellen Vorschau
  • Aufgaben können direkt Elementen zugeordnet werden und sind dann auch an der Stelle sichtbar
  • Für Facebook und Twitter lassen sich optional alternative Metadaten pflegen
  • Automatische Linkumwandlung von https:// Links im Schreibfluss
  • Automatische Sonderzeichen-Umwandlung von (R) / (r) in ®, (C) / (c) in © und (TM) / (tm) in ™ im Schreibfluss
  • Bildbearbeitung: Stark "Weichzeichnen" als Filter verfügbar
  • Kategorien-Editor: Beim horizontalen Scrollen werden die Bezeichnungen bei Bedarf im sichtbaren Bereich ergänzt, um so die Orientierung bei vielen Attributen (z.B. Sprachen) zu behalten.
  • Versionierung: Seitliche Screen-Markierung im Versionenvergleich für geänderte Zeilen
  • Neues, sichereres und optional unsichtbares Captcha über iFrame verfügbar.
  • Die Bildbreitenberechnung lässt sich direkt über Browse & Edit im Bild löschen
  • Dashboard: Widgets lassen sich ein-/ausblenden.

Überblick einiger Neuerungen für Agenturen, Entwickler und Administratoren

  • Web-Statistik erweitert (ab CORE Business oder mit Zusatzmodul)
  • Web-Statistik: Clientseitige Protokollierung - Aufrufe, Besucher, Besuche, Aufrufe/Besuch, Auflösung, Sprache
  • Web-Statistik: Clientseitig per JavaScript ausgelöste Statistik Zählung
  • Web-Statistik: Seitenaufrufe, Besucher, Besuche, Seitenaufrufe pro Besuch und Tag
  • Web-Statistik: Benutzerfluss von und zu einer Seite analysieren
  • Web-Statistik: Export der Aufrufe pro Seite als CSV
  • SEO-Analyse der Suchbegriffe von Aufrufen über Google
  • Performance-Analyse (LCP, Netzwerkverbindung)
  • Web-Statistik mit Interaktionstracking innerhalb von Seiten (DSGVO-konform): Dabei werden Aufrufe innerhalb von Seiten gemessen und sichtbar gemacht
  • A/B Test Funktion
  • A/B Test: Erfolgsmessung über Kampagnen
  • Kampagnen: Optimierte Darstellung von Kampagnenaufrufen in der Statistikübersicht
  • Aus Kampagnenlinks lässt sich per Klick ein QR-Code erzeugen
  • Reports: Beim Rechtereport, Cachereport und Personalisierungsreport einstellen, ob nur Objekte gelistet werden sollen, die von der Vererbung abweichende Rechte, eine eigene Cache-Laufzeit oder eine Personalisierungseinstellung (Ansichts-Rechte) definiert haben.
  • Die Bearbeitung lässt sich im Desktop-, Tablet- oder Mobile-Modus durchführen.
  • Unterstützung von CSS-GRID-Layouts
  • Schnellvorschau bei Überfahren des "Vorschau"-Button
  • Bei der Auswahl von Elementen lässt sich über die Tastatur navigieren.
  • Elemente lassen sich offline schalten / online schalten
  • Elemente lassen sich auch zeitgesteuert offline schalten / online schalten
  • Simulation der zeitgesteuerten Veröffentlichung von Elementen in der traditionellen Vorschau
  • Aufgaben können direkt Elementen zugeordnet werden und sind dann auch an der Stelle sichtbar
  • Für Facebook und Twitter lassen sich optional alternative Metadaten pflegen
  • Automatische Linkumwandlung von https:// Links im Schreibfluss
  • Automatische Sonderzeichen-Umwandlung von (R) / (r) in ®, (C) / (c) in © und (TM) / (tm) in ™ im Schreibfluss
  • Im Objekt-Wizard lassen sich Pflegefelder unter Verwendung von PHP-Pre dynamisch generieren
  • Pflegefelder lassen sich gruppieren. Die Gruppen sind optional auf-/zuklappbar.
  • Im Objekt-Wizard sind eigene Validatoren und Fehlermeldungen nutzbar.
  • Bei Überschriften in der Pflegemaske lässt sich die Hierarchie bzw. die Größe auswählen.
  • Die Pflegemaske lässt sich mit einem XSLT-Element beliebig individuell mit XSLT, WSL und Pflegetags erweitern, so dass den Pflegemasken nun keine Grenzen mehr gesetzt sind.
  • Im Objekt-Wizard lassen sich Pflegemasken zentral definieren und in beliebigen Objekten einbinden.
  • Geänderte CSS-Varianten lassen sich sichtbar machen und direkt durch die aktuelle Variante auf dem Download-Server aktualisieren.
  • Bildbearbeitung: Stark "Weichzeichnen" als Filter verfügbar
  • Kategorien-Editor: Beim horizontalen Scrollen werden die Bezeichnungen bei Bedarf im sichtbaren Bereich ergänzt, um so die Orientierung bei vielen Attributen (z.B. Sprachen) zu behalten
  • Weblic®-Update: Seitliche Screen-Markierung im Versionenvergleich für geänderte Zeilen
  • Versionierung: Seitliche Screen-Markierung im Versionenvergleich für geänderte Zeilen
  • Neues, sichereres und optional unsichtbares Captcha über iFrame verfügbar.
  • Die Bildbreitenberechnung lässt sich direkt über Browse & Edit im Bild löschen
  • Beim Umbenennen des globalen Projektverzeichnisses werden automatisch alle auf dieses Verzeichnis referenzierenden Pfade im wAssets-Ordner sowie im Inhaltsordner - z.B. wDeutsch - umbenannt.
  • PHP-Sandbox, um PHP über eine Maske direkt auszuführen. Damit lassen sich kleine Aufgaben erledigen, wie etwas suchen, etwas testen, ohne eine PHP-Datei anzulegen - einfach Befehlen und ausführen.
  • PHP-Sandbox liefert bereits eigene System-Snippets mit
  • In der PHP-Sandbox lassen sich auch eigene Snippets hinterlegen
  • Agenturboard: Alle Updates lassen sich über einen einzigen Klick durchführen.
  • Dashboard: Widgets lassen sich ein-/ausblenden.
  • Lizenzierung: Automatisches Einspielen neuer Lizenzen per Klick.
  • Backup: Die Berechtigungen der wiederhergestellten Verzeichnissen lassen sich per Klick setzen.
  • Weblics®-Verwaltung: Installierbare Weblics® lassen sich nach aktualisierbaren Weblics® filtern.
  • 100% abwärtskompatibel zu Version 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 15

Web-Statistik - DSGVO-konform

  • Web-Statistik erweitert (ab CORE Business oder mit Zusatzmodul)
  • Web-Statistik: Clientseitige Protokollierung - Aufrufe, Besucher, Besuche, Aufrufe/Besuch, Auflösung, Sprache
  • Web-Statistik: Clientseitig per JavaScript ausgelöste Statistik Zählung
  • Web-Statistik: Seitenaufrufe, Besucher, Besuche, Seitenaufrufe pro Besuch und Tag
  • Web-Statistik: Benutzerfluss von und zu einer Seite analysieren
  • Web-Statistik: Export der Aufrufe pro Seite als CSV
  • Web-Statistik mit Interaktionstracking innerhalb von Seiten (DSGVO-konform): Dabei werden Aufrufe innerhalb von Seiten gemessen und sichtbar gemacht

SEO- und Analyse-Funktionen

  • SEO-Analyse der Suchbegriffe von Aufrufen über Google
  • Performance-Analyse (LCP, Netzwerkverbindung)
  • A/B Test Funktion
  • A/B Test: Erfolgsmessung über Kampagnen
  • Kampagnen: Optimierte Darstellung von Kampagnenaufrufen in der Statistikübersicht
  • Aus Kampagnenlinks lässt sich per Klick ein QR-Code erzeugen
  • Reports: Beim Rechtereport, Cachereport und Personalisierungsreport einstellen, ob nur Objekte gelistet werden sollen, die von der Vererbung abweichende Rechte, eine eigene Cache-Laufzeit oder eine Personalisierungseinstellung (Ansichts-Rechte) definiert haben.

Editor / Seitenbearbeitung

  • Die Bearbeitung lässt sich im Desktop-, Tablet- oder Mobile-Modus durchführen.
  • Unterstützung von CSS-GRID-Layouts
  • Schnellvorschau bei Überfahren des "Vorschau"-Button
  • Bei der Auswahl von Elementen lässt sich über die Tastatur navigieren.
  • Elemente lassen sich offline schalten / online schalten
  • Elemente lassen sich auch zeitgesteuert offline schalten / online schalten
  • Simulation der zeitgesteuerten Veröffentlichung von Elementen in der traditionellen Vorschau
  • Aufgaben können direkt Elementen zugeordnet werden und sind dann auch an der Stelle sichtbar
  • Für Facebook und Twitter lassen sich optional alternative Metadaten pflegen
  • Automatische Linkumwandlung von https:// Links im Schreibfluss
  • Automatische Sonderzeichen-Umwandlung von (R) / (r) in ®, (C) / (c) in © und (TM) / (tm) in ™ im Schreibfluss

CSS-Editor

  • Geänderte CSS-Varianten lassen sich sichtbar machen und direkt durch die aktuelle Variante auf dem Download-Server aktualisieren.

Objekt-Wizard

  • Im Objekt-Wizard lassen sich Pflegefelder unter Verwendung von PHP-Pre dynamisch generieren
  • Pflegefelder lassen sich gruppieren. Die Gruppen sind optional auf-/zuklappbar.
  • Im Objekt-Wizard sind eigene Validatoren und Fehlermeldungen nutzbar.
  • Bei Überschriften in der Pflegemaske lässt sich die Hierarchie bzw. die Größe auswählen.
  • Die Pflegemaske lässt sich mit einem XSLT-Element beliebig individuell mit XSLT, WSL und Pflegetags erweitern, so dass den Pflegemasken nun keine Grenzen mehr gesetzt sind.
  • Geänderte CSS-Varianten lassen sich sichtbar machen und direkt durch die aktuelle Variante auf dem Download-Server aktualisieren.
  • Es lassen sich Pflegemasken zentral definieren und in beliebigen Objekten einbinden.

Bildbearbeitung

  • Bildbearbeitung: Stark "Weichzeichnen" als Filter verfügbar

Kategorienbearbeitung

  • Beim horizontalen Scrollen werden die Bezeichnungen bei Bedarf im sichtbaren Bereich ergänzt, um so die Orientierung bei vielen Attributen (z.B. Sprachen) zu behalten.

Formulare

  • Neues, sichereres und optional unsichtbares Captcha über iFrame verfügbar. Die neue Captcha-Funktion wehrt nochmals sicherer Spam über Formulare ab, sie wird über iFrame eingebunden und kann optional auch unsichtbar geschaltet werden, wenn kein Bot vermutet wird.

Browse & Edit

  • Die Bildbreitenberechnung lässt sich direkt über Browse & Edit im Bild löschen
  • Zeitgesteuerte Elemente simulieren. In der Siteinfo gibt es eine Anzeige, wenn in einer Seite zeitgesteuerte Elemente vorhanden sind. In dem Fall kann man dann die zukünftigen Zeiten simulieren, bei denen sich der Online-Status ändert.

Dateiverwaltung

  • Beim Umbenennen des globalen Projektverzeichnisses werden automatisch alle auf dieses Verzeichnis referenzierenden Pfade im wAssets-Ordner sowie im Inhaltsordner - z.B. wDeutsch - umbenannt.

PHP-Sandbox

  • PHP-Sandbox, um PHP über eine Maske direkt auszuführen. Damit lassen sich kleine Aufgaben erledigen, wie etwas suchen, etwas testen, ohne eine PHP-Datei anzulegen - einfach befehlen und ausführen.
  • PHP-Sandbox liefert bereits eigene System-Snippets mit
  • In der PHP-Sandbox lassen sich auch eigene Snippets hinterlegen

Agenturboard

  • Alle Updates lassen sich über einen einzigen Klick durchführen.

Dashboard

  • Widgets lassen sich ein-/ausblenden

Lizenzverwaltung

  • Automatisches Einspielen neuer Lizenzen per Klick: Version 16 Lizenzen können Sie ohne Herunterladen der Lizenzdatei aus der E-Mail direkt in der Lizenzverwaltung per Button einspielen. Das System erkennt automatisch, wenn ein neuer Schlüssel vorhanden ist.
  • Das funktioniert auch, wenn eine Lizenz bereits abgelaufen ist, so dass das Einspielen erneuerter abgelaufener Lizenzen ohne FTP erfolgen kann.

Backups

  • Die Berechtigungen der wiederhergestellten Verzeichnisse lassen sich per Klick setzen.

Weblics®-Verwaltung

  • Installierbare Weblics® lassen sich nach aktualisierbaren Weblics® filtern.

Web-Statistik erweitert

In Weblication® Version 16 wird die Web-Statistik, die ab CORE Business oder als Zusatzmodul enthalten ist, in der BASE (Mobile First) um zahlreiche Funktionen erweitert, die bisher nur über Drittanbieter möglich war.

Durch Datenschutz-Banner sind diese Statistiken von Drittanbietern wie Google-Analytics nicht mehr zuverlässig einsetzbar, weil der Erfahrung nach oft 80% der Website-Besucher das datenschutzrelevante Tracking nicht mehr erlauben.

Daher gewinnt die in integrierte Weblication® Statistik-Funktion an Bedeutung. In Weblication® Version 16 tragen wir dieser Entwicklung Rechnung und bieten eine erweiterte Web-Statistik an.

Web-Statistik: Erweiterte Web-Statistik per Klick im Panel aktivieren

Damit die für Weblication® Version 16 notwendigen Statistik-Daten frühzeitig aufgezeichnet werden, muss die erweiterte Statistik aktiviert werden.

Über die Siteinfo im Panel lässt sich mit einem Klick die erweiterte Statistik aktivieren.

Erweiterte Web-Statistik per Klick im Panel aktivieren

Web-Statistik: Erweiterte clientseitige Protokollierung

In Weblication® Version 16 gibt es eine erweiterte clientseitige Protokollierung. Die neue Statistikfunktion in Weblication® Version 16 zählt Aufrufe nun zusätzlich clientseitig und nicht nur serverseitig - wie bisher. Die bisher verfügbare serverseitige Protokollierung und Statistik besteht weiterhin parallel zur neuen Zählung und Statistik. Die Statistik-Funktion ist ab CORE Business enthalten.

Die Zählung von tatsächlich clientseitig per JavaScript ausgelösten Aufrufen erfolgte, um getarnte Bots auszuschließen, die bei einer serverseitigen Auswertung noch gezählt werden. Da immer mehr getarnte Bots die Statistiken verfälschen, macht diese Funktion sehr viel Sinn.

Web-Statistik: Was protokolliert wird

In der erweiterten Web-Statistik werden protokolliert:

  • Analyse von Aufrufen,
  • Besucher (identifizierbare Personen über ID - keine Aufzeichnung personenbezogener Daten),
  • Besuche (Aufrufe einer ID länger als 30 Minuten auseinander werden als Besuch gezählt),
  • Aufrufe / Besuch,
  • Auflösung,
  • Sprache des Besuchers

Web-Statistik: Seitenaufrufe, Besucher, Besuche, Seitenaufrufe pro Besuch und Tag

Weitere Beispiele für die Erweiterung der Statistik sind

  • ergänzend zu der bekannten Zählung der Seitenaufrufe pro Tag nun auch
  • die Besucher pro Tag
  • die Besuche pro Tag und
  • die Seitenaufrufe pro Besuch und Tag
  • die Seitenaufrufe pro Besuch
Web-Statistik: Seitenaufrufe, Besucher, Besuche, Seitenaufrufe pro Besuch und Tag

Web-Statistik erweitert: Besucherfluss von und zu einer Seite

In Weblication® Version 16 können Sie den Besucherfluss analysieren. Damit wird sichtbar, über welche Seiten die Besucher zu welchen Seiten gelangen. Es ist also möglich, sowohl den Fluss zu als auch von einer speziellen Seite zu analysieren.

Die Funktion steht zur Verfügung ab CORE Business (oder mit Zusatzmodul Statistik / Monitoring) in Verbindung mit dem Weblic® "BASE erweiterte Statistik, ab Version 16 auswertbar".

Abrufbar ist die Analyse in der Siteinfo sowie in der Seitenstatistik in der jeweiigen Zeile der Seite durch Klick auf "Besucherfluss". In der Analyse können Sie durch Klick auf die entsprechende Seite sowie über eine Vor-/Zurück-Funktion innerhalb der Seiten navigieren.

Version 16: Besucherfluss von
Version 16: Besucherfluss nach

Web-Statistik mit Interaktionstracking in Seiten (DSGVO-konform)

In Weblication® Version 16 können Sie Klicks innerhalb von Seiten DSGVO-konform statistisch auswerten.

Damit lässt sich auf Seiten-Ebene beispielsweise auswerten,

  • ob ein bestimmter Banner angeklickt wird,
  • ob eine E-Mail Adresse angeklickt wird,
  • ob ein bestimmter Link angeklickt wird,
  • ob ein Video abgespielt wird,
  • ob jemand ein Formular abgeschickt hat,
  • welche Akkordeon-Container angeklickt wurden,
  • auf welche FAQ Themen geklickt wurde
  • usw.
Optimierte Darstellung von Kampagnenaufrufen in der Statistikübersicht

Web-Statistik: Export der Aufrufe pro Seite als CSV

In Weblication® Version 16 kann die Liste der Aufrufe pro Seite in der Web-Statistik als CSV-Datei exportiert werden, die man in Excel oder einer anderen Tabellenkalkulation öffnen und dann drucken kann.

Web-Statistik: Export der Aufrufe pro Seite als CSV

SEO Analyse auf Basis von Google Suchanfragen

Weblication® Version 16 bietet eine SEO Analyse auf Basis von Google Suchanfragen. Pro Seite sehen Sie, wie häufig diese über Google angeklickt wurde, wie oft sie angezeigt wurde, auf welcher Position in Google die Seite gelistet wurde sowie die Klickrate. Über die Details sehen Sie diese Angaben zusätzlich für die jeweils eingegebenen Suchbegriffe. Hierzu bedient sich Weblication® der Google Search API, um die Angaben auszulesen.

Die Analyse steht zur Verfügung, nachdem die Zugangsdaten zur Google Search API in der Projektkonfiguration eingetragen sind. In der Software erhält der Administrator eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um diese API in der Google Search Console einzurichten. Anschließend stehen die Daten der Google Suche direkt in Weblication® zur Verfügung.

Nach erstmaligem Einrichten benötigt Google in der Regel noch einen Tag, um die Daten bereitzustellen. Anschließend wird in Weblication® ersichtlich, bei welcher Suchanfrage eigene Inhalte an welcher Position angezeigt und welche dann auch tatsächlich angeklickt wurden.

Während Google Analytics inzwischen aus Datenschutzgründen immer öfter vermieden wird, findet die Einbindung der Google Search API nur serverseitig im Backend statt. Sie kommt also nicht in der Webseite selbst zum Einsatz und hat damit datenschutzrechtlich keine Bedeutung.

Version 16: SEO Analyse auf Basis von Google Suchanfragen

Performance-Analyse: LCP Ladezeiten in Siteinfo anzeigen

Seit Mai 2021 hat Google Web Vitals Werte als Ranking-Faktoren berücksichtigt. Es handelt sich dabei um die Werte FCP (First Input Delay), LCP (Largest Contentful Paint) und CLS (Cumulative Layout Shift). Für Projektoptimierungen sind meist nur LCP und CLS relevant. LCP gibt an, wann der größte, also relevanteste Teil der Seite geladen wurde.

In Weblication® Version 16 können Sie pro Seite in der Siteinfo die LCP Ladezeiten grafisch aufbereitet erkennen und bei Bedarf Gegenmaßnahmen einleiten.

Version 16: LCP Ladezeiten in Siteinfo anzeigen

A/B Test Funktion innerhalb einer Seite auf Elemente-Ebene

In Weblication® Version 16 lassen sich zwei Varianten von Elementen innerhalb von Seiten auf den jeweiligen Erfolg testen. So lässt sich herausfinden, welche Elemente-Variante besser zu einem gewünschten Erfolg führt, wie beispielsweise Newsletter-Anmeldung, Bestellung, Registrierung, Formular-Rückmeldung usw.

Über Kampagnenlinks in der Statistik lässt sich der Erfolg der Varianten auswerten.

A/B-Tests können Sie über das neue Weblic® "A/B-Test" innerhalb von Seiten einsetzen. Die beiden Varianten werden dabei in den beiden A/B-Test Containern mit beliebigen Elementen definiert.

Zur Einschätzung des Erfolgs einer Maßnahme empfiehlt es sich, die Ziele im voraus festzulegen, um daran den Erfolg messen zu können. Pro Test sollte auch nur ein Ziel festgelegt werden, um klare Aussagen zu erhalten.

Version 16: A/B Test Funktion auf Elemente-Ebene

A/B Test Funktion für zwei verschiedene Seiten

In Weblication® Version 16 lassen sich mit A/B Tests zwei Varianten von Inhaltsseiten (zwei verschiedene Inhaltsseiten) auf den jeweiligen Erfolg testen. So lässt sich herausfinden, welche Version einer Inhaltsseite besser zu einem gewünschten Erfolg führt, wie beispielsweise Newsletter-Anmeldung, Bestellung, Registrierung, Formular-Rückmeldung usw.

Über Kampagnenlinks in der Statistik lässt sich der Erfolg der Varianten auswerten.

Für den A/B-Test für zwei komplett verschiedene Seiten können Sie in den Metadaten eine alternative Seite zur aktuellen Seite definieren.

Zur Einschätzung des Erfolgs einer Maßnahme empfiehlt es sich, die Ziele im voraus festzulegen, um daran den Erfolg messen zu können. Pro Test sollte auch nur ein Ziel festgelegt werden, um klare Aussagen zu erhalten.

A/B Test Funktion für zwei verschiedene Seite

A/B Test: Erfolgsmessung über Kampagnen

In Weblication® Version 16 lassen sich Namen für den Test bzw. die Kampagne sowie für die Varianten vergeben. Die Links innerhalb der Varianten (href und wOpenUrl) werden dann automatisch durch Kampagnenparameter ergänzt, um so ohne manuelle Nacharbeit sofort auch die Auswertung zu ermöglichen.

Web-Statistik: Optimierte Darstellung von Kampagnenaufrufen in der Statistikübersicht

In Weblication® Version 16 wurde die Darstellung von Kampagnenaufrufen in der Statistikübersicht überarbeitet und optimiert.

Optimierte Darstellung von Kampagnenaufrufen in der Statistikübersicht

In Weblication® Version 16 lassen sich aus Kampagnenlinks per Knopfdruck QR-Codes erzeugen.

Version 16:  Aus Kampagnenlinks per Knopfdruck QR-Codes erzeugen
QR-Code Beispiel

Web-Statistik: Kampagnen definieren und auswerten

Kampagnenlinks werden dazu genutzt, um nachvollziehen zu können, wie erfolgreich eine Seite über unterschiedliche Quellen aufgerufen wird.

Sie können z.B. sehen, wie erfolgreich ein Facebook-Post, ein Newsletter oder eine Werbeanzeige war.

Auch innerhalb einer Präsenz können Kampagnenlinks nützlich sein, um z.B. zwei unterschiedliche Banner auf der eigenen Seite zu testen. Hierzu wird in jedem Banner ein eigener Kampagnenlink hinterlegt, dessen Aufruf über die Statistik später ausgewertet werden kann.

Statistik-Funktion in Weblication® mit Möglichkeit zur Messung von Kampagnen
Statistik-Funktion in Weblication® mit Möglichkeit zur Messung von Kampagnen

So richten Sie Kampagnen ein

So richten Sie in Weblication® Version 15 Kampagnen ein:

  1. Installieren Sie das Weblic® "Kampagnen".

  2. Klicken Sie im Panel unter "Globale Inhalte" auf "Kampagnenlinks".

  3. Richten Sie dort Kampagnenlinks zu den jeweiligen Seiten ein.

  4. Entnehmen Sie der jeweils eingerichteten Kampagne den jeweiligen Kampagnenlink, den Sie als Link auf eine bestimmte Seite in den entsprechenden Kampagnen - etwa einem Newsletter, von einer Facebook-Seite, von einem Werbebanner usw. - verwenden. Beim Kampagnenlink wird dem Link auf die Seite zusätzlich noch ein Parameter zur Identifizierung der Kampagne mitgegeben, so dass die jeweilige Kampagne damit auswertbar wird.

Installation Weblic® Kampagnen
Installation Weblic® Kampagnen
Aufruf der Datei zur Verwaltung der Kampagnen
Aufruf der Datei zur Verwaltung der Kampagnen
Kampagnen einrichten
Kampagnen einrichten
Kampagnenlink übernehmen zum Eintrag in der jeweiligen Kampagne z.B. Newsletter
Kampagnenlink übernehmen zum Eintrag in der jeweiligen Kampagne z.B. Newsletter
Aus Kampagnenlink QR-Code erzeugen
Aus Kampagnenlink QR-Code erzeugen

So werten Sie Kampagnen aus

In Weblication® können Sie die integrierte Statistik-Funktion verwenden, um den jeweiligen Erfolg Ihrer Kampagnen zu messen.

Übrigens: Die Statistik-Funktion in Weblication® erhebt keinerlei personenbezogene Daten, so dass sie vollumfänglich datenschutzkonform nach DSGVO ist.

Statistik-Funktion in Weblication® mit Möglichkeit zur Messung von Kampagnen
Statistik-Funktion in Weblication® mit Möglichkeit zur Messung von Kampagnen

Rechte-, Cache- und Personalisierungsreport - jetzt mit Anzeigefilter

In Weblication® Version 16 lässt sich bei Rechtereport, Cachereport und Personalisierungsreport einstellen, ob nur Objekte gelistet werden sollen, die von der Vererbung abweichende Rechte, eine eigene Cache-Laufzeit oder eine Personalisierungseinstellung (Ansichts-Rechte) definiert haben.

Diese Funktionen sind interessant, um einen schnellen Überblick über individuelle Einstellungen in Seiten bezüglich Rechten, Cache-Einstellungen oder Ansichts-Rechten zu erhalten.

Version 16: Rechte-, Cache- und Personalisierungsreport - jetzt mit Anzeigefilter

Editor: Desktop-, Tablet- oder Mobile-Modus

In Weblication® Version 16 können Sie im Editor den Modus für die Pflege wählen (Desktop-, Tablet- oder Mobile-Modus ), um so bereits bei der Erfassung der Inhalte das jeweilige Endgerät besser zu berücksichtigen.

Version 16: Editor im Desktop-, Tablet- oder Mobile-Modus

Editor: CSS Grid-Layouts werden unterstützt

Weblication® Version 16 unterstützt die Pflege von CSS Grid-Layouts (Gitter oder Raster Layouts). Damit lässt sich ein virtuelles Grid mit Elementen füllen, und die Elemente sind pflegbar.

In CSS Grid-Layouts können Sie Elemente in Spalten und Reihen ausrichten. Im Vergleich zu Tabellen ergeben sich dabei neue Möglichkeiten der Gestaltung. So kann z.B. ein Element innerhalb eines CSS Grid Bereichs andere Elemente überlappen.

Weitere Informationen zu CSS Grid-Layouts:
https://developer.mozilla.org/de/docs/Web/CSS/CSS_Grid_Layout

Editor: Schnellvorschau bei Überfahren "Vorschau"-Button

In Weblication® Version 16 können Sie für eine schnelle Vorschau einfach mit der Maus über den "Vorschau"- Button fahren. Beim Überfahren des Buttons wird ohne Klick in den einfachen Vorschaumodus gewechselt.

Version 16 - Klassische Vorschau mit Klick auf Vorschau
Version 16 - Klassische Vorschau mit Klick auf Vorschau
Version 16 - Schnellvorschau beim Überfahren des "Vorschau"-Buttons
Version 16 - Schnellvorschau beim Überfahren des "Vorschau"-Buttons

Editor: Auswahl von Elementen über Tastatur möglich

In Weblication® Version 16 können Sie auch über die Tastatur mittels der PFEIL-TASTEN zum gewünschten Element navigieren und mit der RETURN-TASTE auswählen.

Version 16: Auswahl von Elementen über Tastatur möglich
Version 16: Auswahl von Elementen über Tastatur möglich

Editor: Elemente offline schalten / online schalten

In Weblication® Version 16 lassen sich Elemente offline und online schalten.

Hierfür muss im Element onlinestatus="1" gesetzt sein. In neu installierten Projekten ist die Einstellung onlinestatus="1" bereits gesetzt. In älteren Projekten kann über das Werkzeug "BASE Analyzer / Updater" die Einstellung erfolgen.

Version 16: Lizenzen per Klick importieren

Editor: Elemente zeitgesteuert offline schalten / online schalten

In Weblication® Version 16 lassen sich Elemente auch zeitgesteuert offline und online schalten.

Hierfür muss im Element onlinestatus="1" gesetzt sein. In neu installierten Projekten ist die Einstellung onlinestatus="1" bereits gesetzt. In älteren Projekten kann über das Werkzeug "BASE Analyzer / Updater" die Einstellung erfolgen.

Version 16: Lizenzen per Klick importieren

Editor: Zeitsteuerung von Elementen in Seiten simulieren

In Weblication® Version 16 können Sie die zeitgesteuerte Anzeige von Elementen in jeder Seite simulieren:

  1. In der Vorschau der Seite und
  2. In der Siteinfo, sofern in der Seite zeitgesteuerte Elemente vorhanden sind

Hierfür wird für jedes Element ein Button zur Simulation mit der jeweils eingestellten Zeit eingeblendet.

Zeitsteuerung von Elementen in Seiten simulieren in Vorschau der Seite
Zeitsteuerung von Elementen in Seiten simulieren in Vorschau der Seite
Zeitsteuerung von Elementen in Seiten simulieren in Siteinfo der Seite
Zeitsteuerung von Elementen in Seiten simulieren in Siteinfo der Seite

Editor: Aufgaben Elementen zuordnen

Aufgaben können direkt Elementen in beliebigen Inhaltsseiten zugeordnet werden und sind dann auch an der Stelle sichtbar.

Aufgaben Elementen zuordnen

Version 16: Aufgaben Elementen zuordnen

Aufgaben in Elementen anzeigen in Inhaltsseiten

Aufgaben in Elementen werden betreffenden Redakteuren und Administratoren auch in Inhaltsseiten angezeigt.

Version 16: Aufgaben in Elementen anzeigen in Inhaltsseiten

Editor: Für Facebook + Twitter optionale Metadaten pflegen

In Weblication® Version 16 lassen sich für Facebook (Open Graph Schnittstelle) und Twitter optional alternative Metadaten pflegen.

Damit die Felder in der Maske der Metadaten sichtbar sind, müssen in der Projektkonfiguration unter Stammdaten die Metadaten für Facebook und Twitter als separat pflegbar definiert werden.

Version 16: Für Facebook und Twitter optional alternative Metadaten pflegen.
Version 16: Für Facebook und Twitter optional alternative Metadaten pflegen.
Version 16: In Projektkonfiguration Metadaten für Facebook und Twitter pflegbar machen

Editor: Automatische Linkumwandlung im Schreibfluss

In Weblication® Version 16 werden Links mit vorangestelltem https:// z.B. https://www.weblication.de automatisch im Schreibfluss als Link gesetzt, und das Öffnen in einem neuen Fenster ist voreingestellt.

Editor: Automatische Sonderzeichen-Umwandlung in ©, ®, ™ im Schreibfluss

In Weblication® Version 16 werden die Eingaben (R) oder (r), (C) oder (c) und (TM) oder (tm) im Schreibfluss automatisch in die Sonderzeichen ®, © bzw. ™ umgewandelt.

Objekt-Wizard: Pflegefelder dynamisch generieren

In Weblication® Version 16 lassen sich im Objekt-Wizard Pflegefelder unter Verwendung von PHP-Pre dynamisch generieren.

Sie können z.B. über wEnv::setGlobalValue('pathCategories', '/wGlobalProject/wGlobal/content/categories/categories1.wCategories.php'); einen dynamischen Pfad setzen und diesen dann im Pflegetag über den Platzhalter $globalValue[pathCategories] nutzen.

Version 16: Objekt-Wizard - Hierarchie und Größe von Überschriften auswählbar
Version 16: Objekt-Wizard - Hierarchie und Größe von Überschriften auswählbar

Objekt-Wizard: Pflegefelder gruppieren

In Weblication® Version 16 lassen sich im Objekt-Wizard die Pflegefelder gruppieren. Die Gruppen sind optional auf-/zuklappbar.

Version 16: Objekt-Wizard - Pflegefelder gruppieren
Version 16: Objekt-Wizard - Pflegefelder gruppieren

Objekt-Wizard: Eigene Validatoren und Fehlermeldungen nutzbar

In Weblication® Version 16 lassen sich im Objekt-Wizard eigene Validatoren und Fehlermeldungen nutzen.

Nachfolgend finden Sie die Bedeutung der Validatoren bei der Pflege textbasierter Daten:
https://dev.weblication.de/dev/blog/Bedeutung-der-Validatoren-bei-der-Pflege-textbasierter-Daten.php

Version 16: Objekt-Wizard - Eigene Validatoren und Fehlermeldungen nutzbar
Version 16: Objekt-Wizard - Eigene Validatoren und Fehlermeldungen nutzbar

Objekt-Wizard: Hierarchie und Größe von Überschriften auswählbar

In Weblication® Version 16 lassen sich im Objekt-Wizard bei Überschriften Hierarchie und Größe auswählen.

Version 16: Objekt-Wizard - Hierarchie und Größe von Überschriften auswählbar
Version 16: Objekt-Wizard - Hierarchie und Größe von Überschriften auswählbar

Objekt-Wizard: Individuell XSLT, WSL, Pflegetags

Keine Grenzen mehr in Objekt-Wizard Pflegemasken

In Weblication® Version 16 lässt sich im Objekt-Wizard die Pflegemaske mit einem XSLT-Element beliebig individuell mit XSLT, WSL und Pflegetags erweitern, so dass den Pflegemasken nun keine Grenzen mehr gesetzt sind.

Durch diese Neuerung lassen sich zukünftig alle Weblics® - auch Weblics®, die bislang noch nicht auf Basis des Objekt-Wizard erstellt sind - auf Objekt-Wizard Basis aufbauen.

Objekt-Wizard: Pflegemasken zentral definieren und in Objekten einbinden

Wenn bestimmte Teile von Pflegemasken in verschiedenen Objekten verwendet werden sollen, dann lassen sich in Weblication® Version 16 Pflegemasken zentral definieren und in beliebigen Objekten einbinden. Die Änderung einer zentral definierten Pflegemaske ändert dann in allen Objekten die Pflegemaske, in denen sie eingebunden ist.

CSS-Editor: Geänderte CSS-Varianten sichtbar machen und aktualisieren

In Weblication® Version 16 lassen sich geänderte CSS-Only Darstellungsvarianten sichtbar machen und direkt durch die aktuelle Variante auf dem Download-Server aktualisieren. Der "Aktualisieren-Button" erscheint bei allen CSS-Only Darstellungsvarianten nach Klick auf "weitere Variante installieren", sofern eine neuere Variante auf dem Weblication® Download-Server vorliegt.

Version 16: Geänderte CSS-Varianten sichtbar machen und aktualisieren

Bildbearbeitung: Filter "Stark Weichzeichnen"

In Weblication® Version 16 können Bilder über den neuen Filter "Stark Weichzeichnen" verändert werden.

Version 16: Bildbearbeitung - Filter "Stark Weichzeichnen"

Kategorien-Editor: Bezeichnungen bei horizontalem Scrollen bleiben sichtbar

In Weblication® Version 16 bleiben beim horizontalen Scollen die Bezeichnungen der Kategorien zur besseren Orientierung bei vielen Attributen (z.B. Sprachen) sichtbar.

Weblic®-Update: Seitliche Screen-Markierung im Versionenvergleich für geänderte Zeilen

In Weblication® Version 16 werden beim Weblic®-Update Zeilen mit einer Screen-Markierung gekennzeichnet, in denen Änderungen oder Ergänzungen im Source-Code vorgenommen wurden.

Insbesondere bei langen Source-Codes ist die Funktion hilfreich, um geänderte Stellen schneller identifizieren zu können.

Version 16: Screen-Markierung im Versionenvergleich für geänderte Zeilen bei Weblic-Update und Versionierung

Versionierung: Seitliche Screen-Markierung im Versionenvergleich für geänderte Zeilen

In Weblication® Version 16 werden bei der Verwendung des Zusatzmoduls "Versionierung" Zeilen mit einer Screen-Markierung gekennzeichnet, in denen Änderungen oder Ergänzungen in einer Inhaltsseite oder Datei vorgenommen wurden.

Insbesondere bei langen Source-Codes ist die Funktion hilfreich, um geänderte Stellen schneller identifizieren zu können.

Mit dem Zusatzmodul "Versionierung" werden beliebig viele geänderte Versionen einer Datei bzw. Seite gespeichert, und jede Version einer Datei kann mit einer beliebigen anderen Version verglichen werden.

Version 16: Screen-Markierung im Versionenvergleich für geänderte Zeilen bei Weblic-Update und Versionierung

Neues Captcha - sicherer und optional unsichtbar

In Weblication® Version 16 ist eine neue Captcha-Funktion verfügbar, um Spam noch effektiver über Formulare zu vermeiden.

Die neue Captcha-Funktion wehrt nochmals sicherer Spam über Formulare ab, sie wird über iFrame eingebunden und kann optional auch unsichtbar geschaltet werden, wenn kein Bot vermutet wird.

Version 16: Neues Captcha - sicherer und optional unsichtbar

Bildbreitenberechnung in Browse&Edit löschen

In Weblication® Version 16 lässt sich die Bildbreitenberechnung direkt über Browse&Edit im Bild löschen.

Hierzu lassen Sie sich über die Site-Info die entsprechenden Bildgrößen auf den Bildern anzeigen. In der Anzeige können Sie die Bildbreitenberechnung löschen, indem Sie auf das Kreuz rechts oben im Anzeigefenster klicken.

Version 16: Bildbreitenberechnung in Browse&Edit löschen

Automatische Pfadänderung beim Umbenennen des globalen Projektverzeichnisses

Manchmal ist es erforderlich, das globale Projektverzeichnis umzubenennen. Dadurch bleiben allerdings die referenzierten Pfade unverändert und ein "Suchen & Ersetzen" wird erforderlich. Daher haben wir in Weblication® Verstion 16 eine neue Funktion eingeführt:

In Weblication® Version 16 werden beim Umbenennen des globalen Projektverzeichnisses automatisch alle auf dieses Verzeichnis referenzierenden Pfade im wAssets-Ordner sowie im Inhaltsordner - z.B. wDeutsch - umbenannt.

Nach dem Löschen werden die benötigen Bildgrößen wieder automatisch bei einem neuen Seitenaufruf im jeweiligen Kontext berechnet

PHP Sandbox - PHP ausführen in Kommandofeld

Mit der neuen PHP Sandbox in Weblication® Version 16 können Sie PHP-Befehle direkt in einer Sandbox ausführen, ohne dafür eine PHP-Datei erstellen zu müssen. Damit können Sie sehr schnell direkt in einem Kommandofeld PHP-Befehle schreiben, die bei Klick auf "PHP Ausführen" sofort abgearbeitet werden.

So lassen sich über die Sandbox beispielsweise auch Backups machen, Log-Dateien bereinigen (z.B. nach Bot-Durchläufen) und vieles mehr.

Die PHP Sandbox lässt sich über die erweiterten Werkzeuge aufrufen oder über die Tastenkombination STRG-E / CMD-E und darauf Eingabe "sa" oder "sandbox".

Version 16: PHP Sandbox - PHP ausführen in Kommandofeld
Version 16: PHP Sandbox - PHP ausführen in Kommandofeld

PHP-Sandbox liefert bereits eigene System-Snippets mit

Es kann auf erste PHP-Snippets per Klick zurückgegriffen werden, wie z.B. "Mail als Text versenden" oder "Seite dem Suchindex hinzufügen". Außerdem können Sie eigene Snippets erstellen, auf die Sie bei Bedarf per Klick einfach wieder zurückgreifen.

In der PHP-Sandbox lassen sich auch eigene Snippets hinterlegen

Außerdem können Sie eigene Snippets erstellen, auf die Sie bei Bedarf per Klick einfach wieder zurückgreifen.

Agenturboard - Alle Updates über einen Klick

In Weblication® Version 16 lassen sich alle Updates im Agenturboard über einen einzigen Klick durchführen.

Mit dem Agenturboard können Sie alle Ihre Weblication® Installationen ab Version 10 an zentraler Stelle per Knopfdruck aktualisieren und aufrufen.

Version 16: Agenturboard - Alle Updates über einen Klick

Dashboard: Widgets lassen sich ein-/ausblenden

In Weblication® Version 16 lassen sich die Widgets im Dashboard ein- und ausblenden, um so eine bessere Übersicht über die eigenen relevanten Anzeigen zu erhalten.

Version 16: Widgets im Dashboard lassen sich ein-/ausblenden

Lizenzen per Klick importieren - Zeitersparnis

Weblication® Version 16 Lizenzen lassen sich bereits aus Version 15 per Klick in der Lizenzverwaltung importieren. Ein manuelles Herunterladen und Hochladen der Lizenzen ist für neue Lizenzen ab Version 16 bereits innerhalb von Version 15 nicht mehr erforderlich. Das System erkennt, wenn für die lizenzierte Domain eine neue Lizenz vorhanden ist.

Das funktioniert auch, wenn eine Lizenz bereits abgelaufen ist, so dass das Einspielen erneuerter abgelaufener Lizenzen ohne FTP erfolgen kann.

So lässt sich beim Einspielen von Lizenzen insbesondere beim Einspielen vieler Lizenzen sehr viel Zeit einsparen, z.B. beim Einspielen der Lizenzen für:

  • Major-Release-Pakete
  • Miet-Lizenzen
  • Upgrades
Version 16: Lizenzen per Klick importieren

Lizenzen per Klick importieren auch bei abgelaufenen Lizenzen

Das Einspielen von Lizenzen in Weblication® Version 16 funktioniert auch, wenn eine Lizenz bereits abgelaufen ist, so dass das Einspielen erneuerter abgelaufener Lizenzen ohne FTP erfolgen kann.

Backup Einspielen: Berechtigungen wiederhergestellter Verzeichnisse per Klick setzen

In Weblication® Version 16 lassen sich die Berechtigungen der wiederhergestellten Verzeichnisse per Klick setzen. Dies kann notwendig werden, weil manche Server beim Einspielen eines Backups nicht die entsprechenden Berechtigungen setzen, so dass das zurückgespielte Backup nicht lauffähig ist.

Version 16: Backup Wiederherstellen - Die Berechtigungen der wiederhergestellten Verzeichnisse lassen sich per Klick setzen

Nach aktualisierbaren Weblics® filtern

In Weblication® Version 16 können Sie in der Weblics® Verwaltung nach aktualisierbaren Weblics® filtern, um so zu erkennen, zu welchen Weblics® bereits eine neuere Version vorhanden ist, um diese dann gezielt upzudaten.

Version 16: Nach aktualisierbaren Weblics® filtern

100% abwärtskompatibel zu Version 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 15

Version 16 ist zu 100% abwärtskompatibel zu den Versionen 5, 6, 7, 8, 9,10, 11, 12, 13, 14 und 15. Das bedeutet, dass in Version 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 15 erstellte Projekte ohne Änderung auch in Version 16 lauffähig sind, auch wenn diese älteren Projekte die neuen Funktionen der neuen Version 16 noch nicht verwenden.