Neu in Weblication® Version 15

09.07.2020

Die neue Version 15 von Weblication® bringt wieder viele neue Funktionen, so beispielsweise noch effizienteres Arbeiten im Editor mit vielen Verbesserungen und Erweiterungen, die neuen Möglichkeiten der automatischen Übersetzung und des Sprach-Workflows, die erweiterte WebP Unterstützung für noch schnellere Ladezeiten, das Aufnehmen von Bildschirmvideos sowie wieder mehrere hundert Detailverbesserungen, die die Arbeit mit Weblication® deutlich vereinfachen und beschleunigen.

Täglich kommen Neuerungen und Verbesserungen hinzu. Bei allen Entwicklungen achten wir darauf, dass sowohl Redakteure als auch Entwickler noch smarter, schneller und einfacher arbeiten können und das System stets sicher ist - vor Hackerangriffen und Kompromittierung.

Zur Wahrung der Sicherheit führen wir in aktuellen Versionen regelmäßig interne und externe Sicherheitsprüfungen durch.

Außerdem sorgen wir dafür, dass neue Programmversionen stets mit aktuellen PHP-Versionen und Systemumgebungen lauffähig sind.

Bei all dem bleibt auch Version 15 abwärtskompatibel zu Projekten 10 Jahre zurück bis Version 5.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Optimierungsfunktionen

  • Bei der Statistik lassen sich mehrere Monate bzw. Jahre zum Vergleichen auswählen.
  • Bei der Statistik wird auch der aktuelle Tag erfasst.
  • Pro Seite wird in der Statistik angezeigt, wie viele Aufrufe über Newsletter generiert wurden.
  • Abo-Funktion in der Cloud bzw. im Dateiexplorer
  • Im Explorer werden bei der Dateiansicht Vorschaubilder von PDFs erzeugt.
  • Vorschaubilder von PDFs per Framework generieren: wPDF::createThumbnail
  • Untervarianten lassen sich in Hauptvarianten importieren.
  • Anzuzeigende Listenelemente lassen sich in der Variantenmaske verschieben.
  • Neues Projekt- bzw. Verzeichnisereignis onAfterCreateImage verfügbar, um Bilder nachträglich zu manipulieren. Das ist z.B. hilfreich, wenn man mit Wasserzeichen arbeiten will, die unabhängig vom Weblic eingebaut werden sollen.
  • In der Cloud sind Passwörter für mehrere Dateien nutzbar.
  • In der Cloud steht das Ereignis onAfterShowCloud zur Verfügung.
  • In der Cloud lässt sich die Sortierung einstellen
  • Eigene Weblics können auch weitere Weblics beinhalten, damit man diese nicht mehrfach pflegen muss.
  • Alle in der Navigation verknüpften Seiten lassen sich über das Panel in einer Navigationsübersicht darstellen.
  • Bilder in Bildergalerien manuell sortieren: Über das Attribut allowimportfromdir im Pflegetag lassen sich z.B. in Bildergalerien Dateien aus dem Verzeichnis zum Sortieren eintragen.
  • Kampagnen: Generierung von Kampagnenlinks für Weblication, Google Analytics und Matomo/Piwik, Auswahl bestehender Kampagnenlinks über die Dateiverwaltung. Auswertung der Kampagnenaufrufe über die interne Statistik.
  • Bei Notizen lässt sich auswählen, ob die Empfänger benachrichtig werden sollen
  • Bei der Versionierung von großen Binärdateien wird mit Referenzen gearbeitet, um Speicher zu sparen.
  • Die Aufgabenverwaltung ist auch im Dashboard integriert
  • Erweiterte Rechtevergabe im Navigationseditor mit Benutzersimulation
  • Beschleunigter Drag & Drop im Editor
  • Alternatives Verschieben von Elementen um eine Position per Mausklick
  • Das Dashboard ist direkt über /weblication erreichbar
  • Einfacher CSV-Import über Wizard
  • Inhaltsreferenzen
  • Designer als neuer Benutzertyp
  • Passwort bei Eingabe sichtbar machen
  • Kopieren und Verschieben von Verzeichnissen
  • Direktes Überspielen von Dateien durch Hochladen in der Cloud
  • Vorschau von Bildern beim Formular-Upload einstellbar
  • Symlinks werden als solche im Explorer markiert.
  • Bei eigenen Weblics lässt sich einstellen, ab welcher Software-Version diese nutzbar sind.
  • Die Listendarstellung lässt sich über den Objekt-Wizard definieren.
  • Verschachtelte Wysiwyg-Listen.
  • Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung
  • Beim Installieren von Anwendungen über den Objekt-Wizard lässt sich der Objekttyp festlegen.
  • Echzeitvalidierung der Passwort-Regeln bei der Registrierung
  • Entwicklermodus, um Zugriff vorerst nur über .htaccess mit Passwortschutz zu erlauben
  • Viele neue automatisierte Funktionen für mehrsprachige Webseiten
  • Im Editor lässt sich bei aktivierter DeepL-Schnittstelle die komplette Seite per Klick übersetzen.
  • Im Editor lässt sich bei lizenziertem erweitertem Sprach-Management und der entsprechenden Einstellung im Projekt, die Seitenstruktur der Haupt-Sprache übernehmen und der Struktureditor durch eine Referenz deaktivieren.
  • Verschlüsseln von Dateien in der Dateiverwaltung, falls der Verschlüsselte Briefkasten lizenziert ist.
  • Bildschirmvideos aufnehmen
  • Pflegetag speziell zur Auswahl von Ankern in Seiten verfügbar (editor="anchor")
  • Bei Ctrl bzw. Cmd während der Verzeichnisauswahl wird das gewünschte Verzeichnis in einem neuen Tab geöffnet. Das funktioniert auch über die Verzeichnisstruktur und die Sprachwahl.
  • In der Dateiverwaltung lässt sich auch eine Navigation einbinden, um die Verzeichnisse der Navigationspunkte zu öffnen und die Navigationspunkte selbst direkt zu bearbeiten.
  • Sitemap im Panel
  • WebP wird neben JPEG auch als alternatives Format für PNGs
  • Newsletter mit Inline-Styles

Überblick einiger weiterer Verbesserungen für Redakteure

  • Im Explorer werden bei der Dateiansicht Vorschaubilder von PDFs erzeugt.
  • Anzuzeigende Listenelemente lassen sich in der Variantenmaske verschieben.
  • In der Cloud sind Passwörter für mehrere Dateien nutzbar.
  • In der Cloud steht das Ereignis onAfterShowCloud zur Verfügung.
  • In der Cloud lässt sich die Sortierung einstellen 
  • Alle in der Navigation verknüpften Seiten lassen sich über das Panel in einer Navigationsübersicht in einer Vorschau darstellen.
  • Bilder in Bildergalerien manuell sortieren
  • Kampagnen: Generierung von Kampagnenlinks für Weblication, Google Analytics und Matomo/Piwik, Auswahl bestehender Kampagnenlinks über die Dateiverwaltung. Auswertung der Kampagnenaufrufe über die interne Statistik.
  • Bei Notizen lässt sich auswählen, ob die Empfänger benachrichtig werden sollen
  • Die Aufgabenverwaltung ist auch im Dashboard integriert
  • Beschleunigter Drag & Drop im Editor
  • Alternatives Verschieben von Elementen um eine Position per Mausklick
  • Das Dashboard ist direkt über /weblication erreichbar
  • Inhaltsreferenzen
  • Passwort bei Eingabe sichtbar machen
  • Kopieren und Verschieben von Verzeichnissen
  • Symlinks werden als solche im Explorer markiert.
  • Verschachtelte Wysiwyg-Listen.
  • Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung
  • Viele neue automatisierte Funktionen für mehrsprachige Webseiten
  • Im Editor lässt sich bei aktivierter DeepL-Schnittstelle die komplette Seite per Klick übersetzen.
  • Im Editor lässt sich bei lizenziertem erweitertem Sprach-Management und der entsprechenden Einstellung im Projekt, die Seitenstruktur der Haupt-Sprache übernehmen und der Struktureditor durch eine Referenz deaktivieren.
  • Verschlüsseln von Dateien in der Dateiverwaltung, falls der Verschlüsselte Briefkasten lizenziert ist. 
  • Pflegetag speziell zur Auswahl von Ankern in Seiten verfügbar (editor="anchor")
  • Bei Ctrl bzw. Cmd während der Verzeichnisauswahl wird das gewünschte Verzeichnis in einem neuen Tab geöffnet. Das funktioniert auch über die Verzeichnisstruktur und die Sprachwahl.
  • In der Dateiverwaltung lässt sich auch eine Navigation einbinden, um die Verzeichnisse der Navigationspunkte zu öffnen und die Navigationspunkte selbst direkt zu bearbeiten.
  • Sitemap im Panel

Überblick einiger Neuerungen für Agenturen, Entwickler und Administratoren

  • Bei der Statistik lassen sich mehrere Monate bzw. Jahre zum Vergleichen auswählen.
  • Bei der Statistik wird auch der aktuelle Tag erfasst.
  • Pro Seite wird in der Statistik angezeigt, wie viele Aufrufe über Newsletter generiert wurden.
  • Abo-Funktion in der Cloud bzw. im Dateiexplorer
  • Im Explorer werden bei der Dateiansicht Vorschaubilder von PDFs erzeugt.
  • Vorschaubilder von PDFs per Framework generieren: wPDF::createThumbnail
  • Untervarianten lassen sich in Hauptvarianten importieren.
  • Anzuzeigende Listenelemente lassen sich in der Variantenmaske verschieben.
  • Neues Projekt- bzw. Verzeichnisereignis onAfterCreateImage verfügbar, um Bilder nachträglich zu manipulieren. Das ist z.B. hilfreich, wenn man mit Wasserzeichen arbeiten will, die unabhängig vom Weblic eingebaut werden sollen.
  • In der Cloud sind Passwörter für mehrere Dateien nutzbar.
  • In der Cloud steht das Ereignis onAfterShowCloud zur Verfügung.
  • In der Cloud lässt sich die Sortierung einstellen
  • Eigene Weblics können auch weitere Weblics beinhalten, damit man diese nicht mehrfach pflegen muss.
  • Alle in der Navigation verknüpften Seiten lassen sich über das Panel in einer Navigationsübersicht in einer Vorschau darstellen.
  • Über das Attribut allowimportfromdir im Pflegetag lassen sich z.B. in Bildergalerien Dateien aus dem Verzeichnis zum Sortieren eintragen.
  • Kampagnen: Generierung von Kampagnenlinks für Weblication, Google Analytics und Matomo/Piwik, Auswahl bestehender Kampagnenlinks über die Dateiverwaltung. Auswertung der Kampagnenaufrufe über die interne Statistik.
  • Bei Notizen lässt sich auswählen, ob die Empfänger benachrichtig werden sollen
  • Bei der Versionierung von großen Binärdateien wird mit Referenzen gearbeitet, um Speicher zu sparen.
  • Die Aufgabenverwaltung ist auch im Dashboard integriert
  • Erweiterte Rechtevergabe im Navigationseditor mit Benutzersimulation
  • Beschleunigter Drag & Drop im Editor
  • Alternatives Verschieben von Elementen um eine Position per Mausklick
  • Das Dashboard ist direkt über /weblication erreichbar
  • Einfacher CSV-Import über Wizard
  • Inhaltsreferenzen
  • Designer als neuer Benutzertyp
  • Passwort bei Eingabe sichtbar machen
  • Kopieren und Verschieben von Verzeichnissen
  • Vorschau von Bildern beim Formular-Upload einstellbar
  • Symlinks werden als solche im Explorer markiert.
  • Bei eigenen Weblics lässt sich einstellen, ab welcher Software-Version diese nutzbar sind.
  • Die Listendarstellung lässt sich über den Objekt-Wizard definieren.
  • Verschachtelte Wysiwyg-Listen.
  • Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung
  • Beim Installieren von Anwendungen über den Objekt-Wizard lässt sich der Objekttyp festlegen.
  • Entwicklermodus, um Zugriff vorerst nur über .htaccess mit Passwortschutz zu erlauben
  • Viele neue automatisierte Funktionen für mehrsprachige Webseiten
  • Im Editor lässt sich bei aktivierter DeepL-Schnittstelle die komplette Seite per Klick übersetzen.
  • Im Editor lässt sich bei lizenziertem erweitertem Sprach-Management und der entsprechenden Einstellung im Projekt, die Seitenstruktur der Haupt-Sprache übernehmen und der Struktureditor durch eine Referenz deaktivieren.
  • Verschlüsseln von Dateien in der Dateiverwaltung, falls der Verschlüsselte Briefkasten lizenziert ist.
  • Bildschirmvideos aufnehmen
  • Pflegetag speziell zur Auswahl von Ankern in Seiten verfügbar (editor="anchor")
  • Bei Ctrl bzw. Cmd während der Verzeichnisauswahl wird das gewünschte Verzeichnis in einem neuen Tab geöffnet. Das funktioniert auch über die Verzeichnisstruktur und die Sprachwahl.
  • In der Dateiverwaltung lässt sich auch eine Navigation einbinden, um die Verzeichnisse der Navigationspunkte zu öffnen und die Navigationspunkte selbst direkt zu bearbeiten.
  • Sitemap im Panel
  • WebP wird neben JPEG auch als alternatives Format für PNG
  • Newsletter mit Inline-Styles

Performance

  • WebP auch für PNG
  • Deutlich beschleunigter Drag & Drop im Editor, insbesondere durch häufigere Vermeidung von Nachladen der Seite nach Aktionen

Statistik

  • Kampagnen: Generierung von Kampagnenlinks für Weblication, Google Analytics und Matomo/Piwik, Auswahl bestehender Kampagnenlinks über die Dateiverwaltung. Auswertung der Kampagnenaufrufe über die interne Statistik.
  • Bei der Statistik wird auch der aktuelle Tag erfasst.
  • Pro Seite wird in der Statistik angezeigt, wie viele Aufrufe über Newsletter generiert wurden.
  • Bei der Statistik lassen sich mehrere Monate bzw. Jahre zum Vergleichen auswählen.

Übersetzungen und Sprachen

  • Viele neue automatisierte Funktionen für mehrsprachige Webseiten
    • Webseite mit indiviuell gestaltbaren Sprachversionen
    • Webseite mit strukturell identischen Sprachversionen
    • Komplett automatisierte Sprachversionen mit identischer Struktur
    • Individueller Sprach-Workflow für komplexe Sprach-/Länderseiten und eigenem Übersetzungsbüro
  • Im Editor lässt sich bei aktivierter DeepL-Schnittstelle die komplette Seite per Klick übersetzen.
  • Im Editor lässt sich bei lizenziertem erweitertem Sprach-Management und der entsprechenden Einstellung im Projekt, die Seitenstruktur der Haupt-Sprache übernehmen und der Struktureditor durch eine Referenz deaktivieren.

Editor

  • Deutlich beschleunigter Drag & Drop im Editor, insbesondere durch häufigere Vermeidung von Nachladen der Seite nach Aktionen
  • Verschachtelte Wysiwyg-Listen
  • Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung
  • Im Editor lässt sich bei aktivierter DeepL-Schnittstelle die komplette Seite per Klick übersetzen.
  • Im Editor lässt sich bei lizenziertem erweitertem Sprach-Management und der entsprechenden Einstellung im Projekt, die Seitenstruktur der Haupt-Sprache übernehmen und der Struktureditor durch eine Referenz deaktivieren.
  • Alternatives Verschieben von Elementen um eine Position per Mausklick
  • Erweiterte Rechtevergabe im Navigationseditor mit Benutzersimulation
  • Pflegetag speziell zur Auswahl von Ankern in Seiten verfügbar (editor="anchor")

Dateiverwaltung / Datei-Explorer

  • Abo-Funktion im Datei-Explorer
  • Im Explorer werden bei der Dateiansicht Vorschaubilder von PDFs erzeugt.
  • Kopieren und Verschieben von Verzeichnissen
  • Symlinks werden als solche im Explorer markiert.
  • In der Dateiverwaltung lässt sich auch eine Navigation einbinden, um die Verzeichnisse der Navigationspunkte zu öffnen und die Navigationspunkte selbst direkt zu bearbeiten.

Objekte: Anwendungs-Wizard / Objekt Wizard

  • Die Listendarstellung lässt sich über den Objekt-Wizard definieren.
  • Anzuzeigende Listenelemente lassen sich in der Variantenmaske verschieben. 
  • Objekttyp festlegen beim Installieren: Musteranwendung zum Erstellen eigener Weblics®

Sicherheit: Überblick einiger Neuerungen

  • Verschlüsseln von Dateien in der Dateiverwaltung, falls der Verschlüsselte Briefkasten lizenziert ist.
  • Laufende und regelmäßige Sicherheitsprüfungen der Software und Codereviews

CLOUD: Überblick einiger Neuerungen

  • Abo-Funktion in der Cloud
  • In der Cloud sind Passwörter für mehrere Dateien nutzbar.
  • In der Cloud steht das Ereignis onAfterShowCloud zur Verfügung.
  • In der Cloud lässt sich die Sortierung einstellen
  • Direktes Überspielen von Dateien durch Hochladen in der Web-Ansicht der Cloud

Weblics®

  • Eigene Weblics können auch weitere Weblics beinhalten, damit man diese nicht mehrfach pflegen muss.
  • Bei eigenen Weblics lässt sich einstellen, ab welcher Software-Version diese nutzbar sind.
  • Objekttyp festlegen beim Installieren: Musteranwendung zum Erstellen eigener Weblics®

Performance: Bildschirmvideos aufnehmen

In Weblication® Version 15 können Sie als Administrator Bildschirmvideos aufnehmen und an den Weblication® Support zur Veranschaulichung von Anliegen weiterleiten oder für eine andere Verwendung, z.B. für Schulungen, herunterladen.

Hierzu klicken Sie beispielsweise im Editor oder im Datei-Explorer auf die drei Punkte rechts oben in der Fenster-Ecke und klicken auf das Video-Symbol. Folgen Sie dann den Anweiseungen.

Bildschirmvideo aufnehmen - Aufruf
Bildschirmvideo aufnehmen - Aufruf
Bildschirmvideo aufnehmen - Bildschirmaufnahme starten
Bildschirmvideo aufnehmen - Bildschirmaufnahme starten
Bildschirmvideo aufnehmen - Bildschirmaufnahme an Support senden oder lokal speichern
Bildschirmvideo aufnehmen - Bildschirmaufnahme an Support senden oder lokal speichern

Performance: WebP wird neben JPEG auch als alternatives Format für PNGs

Mit WebP kann die Menge der Bilddaten ohne Qualitätsverlust teils erheblich reduziert werden. Die folgenden Screens machen es deutlich. Größenreduzierungen von 30% und mehr sind bei den meisten Bildern machbar.

Neben Chrome und Edge unterstützt auch Firefox WebP, weshalb wir die Technik seit Weblication® Version 14 ohne Mehraufwand für den Redakteur anbieten.

Mit der Version 15 können Sie die zusätzliche Generierung von WebP-Bildern beim Einsatz nicht mehr nur von JPEG-Bildern, sondern, neu in Version 15, auch von PNG-Bildern einfach über CSS-Only sowie die Systemeinstellungen aktivieren. Unterstützt werden neben Bildelementen auch Bildergalerien und Bannerbilder.

Ob WebP auf dem Server unterstützt wird, ist unter Systeminformationen ersichtlich.

Aktivieren von WebP für PNG in Systemeinstellungen
Aktivieren von WebP für PNG in Systemeinstellungen
Aktivieren von WebP über CSS-Only
Aktivieren von WebP über CSS-Only
Bildgrößen bei JPEG-Bildern
Bildgrößen bei JPEG-Bildern
Erheblich reduzierte Dateigröße von WebP-Bildern
Erheblich reduzierte Dateigröße von WebP-Bildern

Performance: Nochmals beschleunigter Drag&Drop Editor

In Weblication® Version 15 wurden wieder zahlreiche Maßnahmen getroffen, um den Editor in der Bedienung zu beschleunigen. Insbesondere kann nun in vielen Fällen auf das Nachladen der Seite verzichtet werden, was die Arbeit in der Praxis zum Teil erheblich beschleunigt.

Statistik: Kampagnen definieren und auswerten in Weblication®

Kampagnenlinks werden dazu genutzt, um nachvollziehen zu können, wie erfolgreich eine Seite über unterschiedliche Quellen aufgerufen wird.

Sie können z.B. sehen, wie erfolgreich ein Facebook-Post, ein Newsletter oder eine Werbeanzeige war.

Auch innerhalb einer Präsenz können Kampagnenlinks nützlich sein, um z.B. zwei unterschiedliche Banner auf der eigenen Seite zu testen. Hierzu wird in jedem Banner ein eigener Kampagnenlink hinterlegt, dessen Aufruf über die Statistik später ausgewertet werden kann.

Auswertung von Kampagnen auf eine definierte Seite
Auswertung von Kampagnen auf eine definierte Seite

So richten Sie Kampagnen ein

So richten Sie in Weblication® Version 15 Kampagnen ein:

  1. Installieren Sie das Weblic® "Kampagnen".

  2. Klicken Sie im Panel unter "Globale Inhalte" auf "Kampagnenlinks".

  3. Richten Sie dort Kampagnenlinks zu den jeweiligen Seiten ein.

  4. Entnehmen Sie der jeweils eingerichteten Kampagne den jeweiligen Kampagnenlink, den Sie als Link auf eine bestimmte Seite in den entsprechenden Kampagnen - etwa einem Newsletter, von einer Facebook-Seite, von einem Werbebanner usw. - verwenden. Beim Kampagnenlink wird dem Link auf die Seite zusätzlich noch ein Parameter zur Identifizierung der Kampagne mitgegeben, so dass die jeweilige Kampagne damit auswertbar wird.

Installation Weblic® Kampagnen
Installation Weblic® Kampagnen
Aufruf der Datei zur Verwaltung der Kampagnen
Aufruf der Datei zur Verwaltung der Kampagnen
Kampagnen einrichten
Kampagnen einrichten
Kampagnenlink übernehmen zum Eintrag in der jeweiligen Kampagne z.B. Newsletter
Kampagnenlink übernehmen zum Eintrag in der jeweiligen Kampagne z.B. Newsletter

So werten Sie Kampagnen aus

Statistik-Funktion in Weblication® mit Möglichkeit zur Messung von Kampagnen
Statistik-Funktion in Weblication® mit Möglichkeit zur Messung von Kampagnen
Auswertung der Kampagnen zu einer bestimmten Seite
Auswertung der Kampagnen zu einer bestimmten Seite

Statistik: Monate und Jahre vergleichen in Statistik

In der neuen Statistik-Funktion von Weblication® Version 15 lassen sich mehrere Monate bzw. Jahre im Vergleich anzeigen.

Außerdem wird in der neuen Statistik-Funktion auch der aktuelle Tag erfasst. Bisher wird der aktuelle Tag in der Statistik nicht berücksichtigt.

Version 15: Monate und Jahre vergleichen in Statistik
Version 15: Monate und Jahre vergleichen in Statistik

Statistik: Newsletter Zugriffe auf Seiten in Statistik sichtbar

In Weblication® Version 15 kann über die integrierte Statisik pro Seite ausgewertet werden, wieviele Zugriffe über Newsletter erfolgt sind. Die Statistikfunktion ist ab CORE Business verfügbar.

Newsletter Zugriffe auf Seiten in Statistik sichtbar
Newsletter Zugriffe auf Seiten in Statistik sichtbar

Statistik: Aktueller Tag in neuer Statistik erfasst

In der neuen Statistik-Funktion in Weblication® Version 15 wird auch der aktuelle Tag erfasst. Bisher wird der aktuelle Tag in der Statistik nicht berücksichtigt.

Sprachen: Viele neue automatisierte Funktionen für mehrsprachige Webseiten

Mehrsprachige Webseiten profitieren in vielerlei Hinsicht von den neuen Sprachfunktionen der Version 15. Neben der weiteren Integration von DeepL zur automatischen Übersetzung ganzer Seiten, steht nun auch eine umfangreiche Sammlung an Framework-Funktionen zur Verfügung, um den gewünschten Sprach-Workflow direkt in die Pflege der Seite zu integrieren. Dieser Artikel soll den Umfang der neuen Möglichkeiten anhand verschiedener Sprachkonstrukte kurz und beispielhaft verdeutlichen.

Webseite mit individuell gestaltbaren Sprachversionen

Beliebige Sprachversionen, wie sie bisher auch gepflegt werden konnten, sind nun über eine im Editor verfügbare Übesetzungsfunktion komplett mit DeepL umsetzbar. Der Redakteur selbst hat die volle Kontrolle über die Sprachinhalte und kann sie entweder einzeln per Klick oder auch als komplette Seite übersetzen. Die Version 15 ergänzt hier also die bestehenden Funktionen, um die automatisierte Übersetzung noch schneller durchführen zu können.

Webseite mit strukturell identischen Sprachversionen

Falls die Seite über eine Hauptsprache mit strukturell identischen Sprachversionen gepflegt werden soll, sind in Version 15 Strukturreferenzen nutzbar, die dazu führen, dass in der Sprachversion kein Struktureditor zur Verfügung steht. Ändert sich die Struktur in der Hauptsprache, wird diese auch in der Sprachversion angepasst. Außer dass der Redakteur keinen Struktureditor sieht, kann er die Seite in gewohnter Weise pflegen und die Übersetzungswerkzeuge nutzen.

Komplett automatisierte Sprachversionen mit identischer Struktur

Auch völlig automatisierte Sprachversionen sind mit Version 15 möglich. Dazu werden die Sprachversionen nach dem Speichern der Hauptversion über ein Ereignis mit Hilfe des PHP-Frameworks angepasst und automatisch mit DeepL übersetzt. Bei dieser Variante ist keine Pflege mehr innerhalb der Sprachversionen selbst notwendig.

Individueller Sprach-Workflow für komplexe Sprach-/Länderseiten+Übersetzungsbüro

Neben der komplett automatisierten 1:1 Übersetzung sind auch eigene individuelle Arbeitsabläufe abbildbar. Das erweiterte Sprach-Framework stellt Funktionen zur Verfügung, um auch asynchrone Übersetzungs- und Freigabeprozesse den unternehmensspezifischen Erfordernissen entsprechend umzusetzen.

Beispielhafte Funktionen sind:

  • Inhaltsstruktur aus der Master-Sprache übernehmen
  • Auswahl, welche Strukturelemente in welcher Sprachversion berücksichtigt werden sollen
  • Auswahl, welche Texte übersetzt werden sollen.
  • Texte für Übersetzungsbüro exportieren
  • Texte über DeepL automatisiert übersetzen
  • Übersetzte Texte einspielen
  • Übersetzte Dateien in verschiedene Länderseiten einspielen

Zusammenfassung

Die Auflistung der unterschiedlichen Möglichkeiten zeigt, dass jede mehrsprachige Seite von den neuen Sprachfunktionen profitieren kann. Während bei umfangreicheren Projekten bestimmte Funktionen jetzt überhaupt erst ohne Eigenentwicklungen möglich sind, profitieren Seiten mit standardisierten Sprachkonstrukten im Optimalfall von der automatisierten Komplettübersetzung, was in vielen Fällen nicht weniger als eine Halbierung des Pflegeaufwandes bedeuten wird.

Sprachen: Sprach-Übersetzung per Klick mit DeepL-Schnittstelle

Weblication® bietet ein Zusatzmodul zur Anbindung an die DeepL-API zum automatischen Übersetzen aller Texte je Inhaltsseite (ab Version 15) und der Texte in Eingabe- und WYSIWYG-Feldern im Editor® (seit Version 14).

DeepL liefert durch die dahinterstehende KI-Technologie sehr gute Übersetzungen, die von professionellen Übersetzern im Vergleich zu den Übersetzungstools von Google, Microsoft und Facebook dreimal öfter als beste Übersetzung angesehen werden.

Das Zusatzmodul ermöglicht den Abonnenten der DeepL-API, Inhalte in die entsprechende Sprache der aktuell bearbeiteten Sprachversion per Mausklick zu übersetzen. Das Zusatzmodul kann im Lizenzshop bestellt werden.

Weiter Informationen finden Sie unter:
https://help.weblication.de/help15/module-funktionen/deepl/

Seite übersetzen
Seite übersetzen

Sprachen: PHP-Framework im Sprach-Workflow einsetzen

Eine umfangreiche Sammlung an Framework-Funktionen steht in Weblication® Version 15 zur Verfügung, um den gewünschten Sprach-Workflow direkt in die Pflege der Seite zu integrieren.

Beispiele solcher Framework-Funktionen in Weblication®:

  • createToReleaseTranslationUpdateStructureFromReference
  • createToReleaseTranslation
  • releaseToReleaseTranslation
  • exportToTranslate
  • importToTranslate
  • deleteToReleaseTranslation
  • translateToTranslateDeepL

Das folgende Schaubild zeigt, wie sich die verfügbaren PHP-Framework Funktionen für einen beispielhaften Sprach-Workflow einsetzen lassen.

Erweiterte Sprachverwaltung Version 15
Erweiterte Sprachverwaltung Version 15

Sprachen: Automatisierter Sprach-Workflow

In Weblication® Version 15 können Sie eigene Sprach-Workflows über die PHP-Framework Funktionen umsetzen. Diese können eigene Kombinationen zur Übersetzung mit DeepL oder eigenen Übersetzungslösungen sein.

Quelltextbeispiele zum automatisierten Sprachworkflow über PHP-Framework Funktionen

//Erstellen der freizugebenden und zu übersetzenden Datei
wLanguages::createToReleaseTranslation($path, array('debug' => $debug));  

//Exportieren der zu übersetzenden Texte
wLanguages::exportToTranslate($path, array('sourceToTranslate' => 'reference'));  

//Übersetzen der exportierten Texte
wLanguages::translateToTranslateDeepL($path, array('deeplKey' => $deeplKey));

//Einspielen der übersetzten Texte
wLanguages::importFromTranslated($path);  

//Freigeben der übersetzten Datei
wLanguages::releaseToReleaseTranslation($path);


Neben den individuell kombinierbaren und durch eigene Skripte ergänzbaren Funktionen, gibt es auch ein konfigurierbares Snippet (Struktur in Sprachprojekte überspielen und Inhalte automatisch übersetzen), welches sich im Ereignis onAfterSaveFile auswählen lässt.

Wird in der Hauptsprache eine Änderung vorgenommen (strukturell und/oder inhaltlich), werden nach dem Speichern (Ereignis onAfterSaveFile) automatisch alle korrespondierenden Sprachdateien in den anderen Sprachen mit der Struktur (Strukturelemente der eben gespeicherten Seite in der Hauptsprache - Strukturreferenz bezeichnet) ausgestattet und die Inhalte der Seite automatisch über die DeepL-Schnittstelle (Zusatzmodul) übersetzt.

In einer individualisierten Variante dieses Scripts könnten auch nur die Inhalte in inhaltlich veränderten Elementen übersetzt werden, um ggf. bereits manuell veränderte Übersetzungen nicht wieder zu überschreiben (translate if referenceChanged and currentReferenceNotChanged), und die manuellen Übersetzer informiert werden.

Konfigurierbares Code-Snippet (Struktur in Sprachprojekte überspielen und Inhalte automatisch übersetzen)

//Übernimmt die Struktur in die korrespondierenden Sprachdateien und übersetzt die Texte automatisch mit DeepL (falls Weblication Modul und DeepL-Api lizenziert sind)
if(wLanguages::isTranslatable($eventData['filePath'])){
  
$options = array();
  
$options['deeplKey']     = wVariables::getValue('deepl_key'wProject::getPathGlobal($eventData['projectPath']));  
  
$options['translateIf']  = 'referenceChanged'// [referenceChanged|referenceChangedAndCurrentNotChanged] Der Text wird neu übersetzt, wenn er sich in der Ursprungsdatei ändert oder nur wenn er sich in der Ursprungsdatei ändert und in der aktuellen Sprachdatei nicht geändert hat.
  
$options['release']      = true// Falls die Datei auch gleich veröffentlicht werden soll.
  
wLanguages::translateCorrespondantDocumentsToTranslateWithDeepL($eventData['filePath'], $options);
}


Denkbar ist, zukünftig solche Funktionen auch alternativ über die Projektmaske auswählbar zu machen, um das Handling nochmals zu vereinfachen. Hierzu sind wir auf Ihre Hinweise als Kunde / Partner angewiesen, wie Sie das System nutzen bzw. konfigurieren, damit wir weitere etablierte Muster standardisieren können.

Sprachen: Strukturreferenzen

Im Editor lässt sich, bei lizenziertem erweitertem Sprach-Management und der entsprechenden Einstellung im Projekt, die Seitenstruktur der Haupt-Sprache übernehmen und der Struktureditor durch eine Referenz deaktivieren.

Sprachen: Manuelle Übernahme der Struktur aus Hauptsprache

Ist die entsprechende Einstellung im jeweiligen Sprachprojekt vorgenommen, kann im Editor die Struktur aus der korrespondierenden Seite der Hauptsprache in die aktuell bearbeitete Sprachversion der Seite übernommen werden.

Dabei ist einstellbar, ob bereits eine Strukturreferenz bestehen muss und ob diese ggf. nach der Übernahme erstellt wird. Außerdem ist einstellbar, ob im Fall einer Strukturreferenz der Struktureditor nutzbar sein soll. Eine Strukturreferenz dient dazu, dass die Stuktur über die Referenzsprache (Hauptsprache) vorgegeben wird und macht so die vollständig automatische Übersetzung erst möglich. Einzelne Seiten, die individuell gepflegt werden, verzichten in dem Fall auf eine Strukturreferenz.

Editor: Struktur aus Hauptsprache übernehmen
Editor: Struktur aus Hauptsprache übernehmen

Einrichtung zur Nutzung von Strukturreferenzen

So bereiten Sie die Nutzung von Strukturreferenzen vor:

  1. Legen Sie die Sprachprojekte an (Werkzeuge - Sprachprojekt erstellen).
  2. Definieren Sie in den Projekteinstellungen im jeweiligen Sprachprojekt die Übernahme der Strukturreferenz
  3. Richten Sie ggf. über das Ereignis onAfterSaveFile Ihren individuellen Sprach-Workflow ein.
Sprachprojekt erstellen
Sprachprojekt erstellen
Projekteinstellungen Sprache
Projekteinstellungen Sprache
Projekteinstellungen Sprache - Möglichkeiten der Einstellung
Projekteinstellungen Sprache - Möglichkeiten der Einstellung
Explorer: Anzeige der Strukturreferenz auf die Hauptsprache
Explorer: Anzeige der Strukturreferenz auf die Hauptsprache

Editor: Verschachtelte Punkte-Listen im WYSIWYG-Editor

In Weblication® Version 15 lassen sich Punkte-Listen und Aufzählungen einrücken und verschachteln. Bisher waren nur eindimensionale Listen möglich.

Die Erlaubnis für die Verwendung der Funktion kann dem Redakteur über die Einstellung der Rolle gegeben werden.

Verschachtelte Punkte-Listen im WYSIWYG-Editor
Verschachtelte Punkte-Listen im WYSIWYG-Editor
Redakteuren Erlaubnis erteilen zur Verwendung verschachtelter Punkte-Listen in der Rolle
Redakteuren Erlaubnis erteilen zur Verwendung verschachtelter Punkte-Listen in der Rolle

Editor: Nochmals beschleunigter Drag&Drop Editor

In Weblication® Version 15 wurden wieder zahlreiche Maßnahmen getroffen, um den Editor in der Bedienung zu beschleunigen. Insbesondere kann nun in vielen Fällen auf das Nachladen der Seite verzichtet werden, was die Arbeit in der Praxis zum Teil erheblich beschleunigt.

Editor: Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung

In Weblication® Version 15 lassen sich bis zu 8 verschiedene Darstellungen im Objekttemplate definieren, für die auswählbaren Darstellungen beim Einbinden von externen Objekte in Seiten.

Beispiele von Weblics® sind

  • Einbinden von Objekten (Ansprechpartner) aus dem Weblic® "Team, Ansprechpartner, Personen" in einer Seite
  • Einbinden von News in anderen Seiten bei Verwendung des Weblic® "News"

Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung
Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung
Einbinden von externen Objekten in Seiten mit Wahl der Darstellung

Editor: Alternatives Verschieben von Elementen um eine Position per Mausklick

In Weblication® Version 15 können Sie Elemente alternativ auch per Mausklick um eine Position verschieben.

 Drag&Drop-Editor - Alternatives Verschieben von Elementen um eine Position per Mausklick
Drag&Drop-Editor - Alternatives Verschieben von Elementen um eine Position per Mausklick

Editor: Erweiterte Rechtevergabe im Navigationseditor mit Benutzersimulation

In Weblication® Version 15 können Sie mit dem Zusatzmodul "Pflegerechte in Navigationsbaum-Datei" zusätzliche Pflegeberechtigungen vergeben und die Berechtigungen simulieren.

Hierzu klicken Sie im Navigationseditor auf "Diese Maske anpassen" und erweitern die Maske entsprechend, damit Sie die Pflegerechte eintragen können.

In Version 15 wurden die Möglichkeiten zur Einstellung von Pflegerechten erweitert, und es wurde die Benutzersimulation eingeführt, damit Administratoren die Einstellungen direkt mit anderen Benutzertypen simulieren können.

Erweiterte Rechtevergabe im Navigationseditor mit Benutzersimulation
Erweiterte Rechtevergabe im Navigationseditor mit Benutzersimulation

Editor: Pflegetag zur Auswahl von Ankern in Seiten

In Weblication® Version 15 ist ein Pflegetag (editor="anchor") speziell zur Auswahl von Ankern verfügbar.

Das Pflegetag wird beispielsweise verwendet im Kalenderblatt des Veranstaltungskalenders, wo in der Listenkonfiguration hinterlegt werden kann, an welche Stelle (Anker) in der Seite gesprungen wird, wenn ein Kalenderblatt angeklickt wird.

Auswahl von Ankern in Seiten
Auswahl von Ankern in Seiten

Editor: Seitenstruktur der Hauptsprache übernehmen und Struktureditor deaktivieren

Im Editor lässt sich, bei lizenziertem erweitertem Sprach-Management und der entsprechenden Einstellung im Projekt, die Seitenstruktur der Haupt-Sprache übernehmen und der Struktureditor durch eine Referenz deaktivieren.

Explorer: Verzeichnisse abonnieren - Benutzer bei Neuerungen informieren

In Weblication® Version 15 lassen sich Verzeichnisse abonnieren. Der Eintrag erfolgt in den Verzeichniseinstellungen. Damit können eingetragene Abonnenten bei Änderungen und Neuerungen informiert werden.

Es können Gruppen und Benutzer in Weblication® sowie individuelle E-Mail-Adressen als Abonnenten eingetragen werden.

Darüber hinaus lassen sich individuelle E-Mail Vorlagen für die Benachrichtigung definieren.

Version 15: Verzeichnis abonnieren
Version 15: Verzeichnis abonnieren

Explorer: Kopieren und Verschieben von Verzeichnissen

In Weblication® Version 15 lassen sich im Datei-Explorer nun auch Verzeichnisse kopieren und ausschneiden und an anderer Stelle wieder einfügen.

Kopieren und Verschieben von Verzeichnissen
Kopieren und Verschieben von Verzeichnissen

Explorer: TABs optional im Datei-Explorer beim Öffnen von Verzeichnissen / Sprachen

In Weblication® Version 15 können Sie durch Drücken der Taste CTRL bzw. CMD während der Verzeichnisauswahl bzw. Sprachwahl das gewünschte Verzeichnis in einem neuen TAB öffnen.

Bildschirmvideo aufnehmen - Aufruf
Bildschirmvideo aufnehmen - Aufruf

In Weblication® Version 15 werden Symlinks im Datei-Eplorer markiert, so dass sie als Verweis auf eine andere Datei erkennbar sind.

Markierung von Symlinks im Datei-Explorer
Markierung von Symlinks im Datei-Explorer

Explorer: Über Navigationsstruktur Dateien und Verzeichnisse im Explorer aufrufen

In der Dateiverwaltung lässt sich auch eine Navigation einbinden, um die Verzeichnisse der Navigationspunkte zu öffnen und die Navigationspunkte selbst direkt zu bearbeiten.

Über Navigationsstruktur Dateien und Verzeichnisse im Datei-Explorer aufrufen
Über Navigationsstruktur Dateien und Verzeichnisse im Datei-Explorer aufrufen

So schalten Sie die Funktion in älteren BASE (Mobile First) Projekten ein

Die Funktion lässt sich steuern über das Template

/MEIN-PROJEKT/wGlobal/layout/fileselector/default.wFileselector.php

In der BASE (Mobile First) für Version 15 ist der folgende Code bereits aktiviert. In anderen BASE (Mobile First) Projekten ist die folgende Zeile manuell zu ergänzen in der Reihenfolge, an der das Navigationsfeld erscheinen soll.

Quellcode für Einblendung der Navigation in Datei-Explorer

 <wNavigation display="select" path="/MEIN-PROJEKT/wGlobal/content/navigations/standard.wNavigation.php" open="1" caption="Navigation" en:caption="Navigation" fr:caption="Navigation"/>    

<--
Der Parameter display="select" definiert, dass die Navigation in einem Layer per Klick erscheint.
Der Parameter display="" definiert, dass die Navigation im Menü integriert ist - siehe Screen unten.
-->

Navigation integriert über display=""

Über Navigationsstruktur Dateien und Verzeichnisse im Datei-Explorer aufrufen
Über Navigationsstruktur Dateien und Verzeichnisse im Datei-Explorer aufrufen

Explorer: Vorschaubilder von PDFs im Datei-Explorer zeigen

In Weblication® Version 15 werden im Explorer bei der Dateiansicht Vorschaubilder von PDFs erzeugt.

Je nach Servereinstellung muss in den Systemeinstellungen noch der Pfad für Ghostscript eingestellt werden.

Vorschaubilder von PDFs im Datei-Explorer zeigen
Vorschaubilder von PDFs im Datei-Explorer zeigen
Vorschaubilder von PDFs im Datei-Explorer zeigen
Vorschaubilder von PDFs im Datei-Explorer zeigen

Explorer: PDF-Vorschaubilder per Framework generieren

In Weblication® Version 15 lassen sich Vorschaubilder von PDFs per Framework generieren über die Funktion wPDF::createThumbnail.

Die Funktion wird beispielsweise genutzt auf der Startseite der Gemeinde Ortenberg zur Vorschau des wöchentlich bereitgestellten Amtsblatts - siehe Screen.

https://www.ortenberg.de

PDF-Vorschaubilder per Framework generieren
PDF-Vorschaubilder per Framework generieren

Explorer: Systemeinstellung für Vorschaubilder von PDFs

Je nach Servereinstellung muss in den Systemeinstellungen noch der Pfad für Ghostscript eingestellt werden, sofern der Server das automatische Auslesen des Pfades nicht zulässt.

Systemeinstellung für Vorschaubilder von PDFs
Systemeinstellung für Vorschaubilder von PDFs

Objekte: Die Listendarstellung lässt sich über den Objekt-Wizard definieren

Mit der Version 15 bekommt der Objektwizard einen weiteren Reiter spendiert, über den sich die Listendarstellung des Objekts mit Hilfe des gewohnten Struktureditors gestalten lässt.

Im Gegensatz zur Listengestaltung über CSS bzw. CSS-Only werden dabei die anzuzeigenden Elemente innerhalb eines Listeneintrags im Editor eingefügt und über CSS-Varianten gestaltet.

Während diese Technik bei einfachen Listen kaum eine Rolle spielt, eignet sie sich besonders dann, wenn weitere Objektdaten aus eigenen Web-Anwendungen auszugeben sind. Ohne ins CSS wechseln zu müssen, sind damit neue Objektdaten mit wenigen Klicks ergänzt. Umfangreiche Möglichkeiten pro Element sorgen dafür, dass die auszugebenden Objektdaten vor der Ausgabe formatiert, umgewandelt oder ergänzt werden können.

Listeneintrag eines Objektes bearbeiten
Listeneintrag eines Objektes bearbeiten

Damit die im Objektwizard definierte Listendarstellung auch angewendet wird, muss in der Liste z.B. die Darstellungsvariante "Darstellung über Objektwizard" ausgewählt werden.

Neben dem Element, um Objektdaten ausgeben zu können, sind auch Container, bedingte Container, HTML, Bilder, Links sowie Listenerweiterungen über der Struktureditor einfügbar. Außerdem lassen sich auch eigene Listenerweiterungen ergänzen und zur Auswahl freigeben.

Objekte: Objekttyp festlegen beim Installieren Musteranwendung für eigene Weblics®

In Weblication® Version 15 können Sie beim Installieren neuer Weblics® den Typ des Objekts definieren. Konkret genutzt wird die Funktion beim Installieren der Anwendungsvorlage. Bisher wurde dort eine Zufallsnummer für den Objekttyp erzeugt.

Objekttyp festlegbar beim Installieren von Weblics®
Objekttyp festlegbar beim Installieren von Weblics®

Objekte: Anzuzeigende Listenelemente verschieben

In Weblication® Version 15 lassen sich anzuzeigende Listenelemente in der CSS-Only Definition verschieben.

Entsprechend der angeordneten Reihenfolge werden die entsprechenden Daten in einer Liste ausgegeben, sofern unter "Einstellungen - asDefined" definiert wurde - siehe Screenshot unten.

Darstellungsreihenfolge der Listen-Elemente festlegen
Darstellungsreihenfolge der Listen-Elemente festlegen
Darstellungsreihenfolge der Listen-Elemente festlegen
Darstellungsreihenfolge der Listen-Elemente festlegen
Darstellungsreihenfolge anzeigen, wie definiert
Darstellungsreihenfolge anzeigen, wie definiert

Sicherheit: Verschlüsseln von Dateien in CLOUD-Dateiverwaltung

In Weblication® Version 15 kann ein Benutzer Dateien in der Dateiverwaltung des CLOUD-Bereichs per Mausklick verschlüsseln, sofern er über einen verschlüsselten Briefkasten verfügt. Damit lassen sich Daten auf dem Server verschlüsselt speichern, um sensible Daten zu schützen.

Verschlüsseln von Dateien in CLOUD-Dateiverwaltung
Verschlüsseln von Dateien in CLOUD-Dateiverwaltung

Sicherheit: Regelmäßige Sicherheitsprüfungen

Zur Wahrung der Sicherheit führen wir in aktuellen Versionen regelmäßig interne und externe Sicherheitsprüfungen durch.

Sicherheit: Regelmäßige Anpassung auf aktuelle PHP-Versionen

Außerdem sorgen wir dafür, dass neue Programmversionen stets mit aktuellen PHP-Versionen und Systemumgebungen lauffähig sind.

CLOUD: Passwörter für mehrere Dateien nutzbar

In Weblication® Version 15 lassen sich mit der CLOUD-Funktion Links auf geschützte Verzeichnisse teilen. Dabei gibt der Empfänger nur noch einmalig das Passwort ein, und alle Dateien werden ihm angezeigt.

So schützen Sie alle Dateien in einem Verzeichnis mit einem Passwort
So schützen Sie alle Dateien in einem Verzeichnis mit einem Passwort
Passworteingabe zur Anzeige aller geschützten Dateien im Verzeichnis
Passworteingabe zur Anzeige aller geschützten Dateien im Verzeichnis

CLOUD: Ereignis onAfterShowCloud verfügbar

In Weblication® Version 15 lässt sich nach der Anzeige der Cloud in der Web-Ansicht (z.B., nachdem ein Benutzer einen geteilten Link angeklickt hat) über das neue Ereignis onAfterShowCloud ein beliebiges Script ausführen.

CLOUD - Sortierung der Ausgabe einstellen
CLOUD - Sortierung der Ausgabe einstellen

CLOUD: Sortierung der Ausgabe einstellen

In Weblication® Version 15 lässt sich die Sortierung der Ausgabe in der Web-Ansicht einstellen.

CLOUD - Sortierung der Ausgabe einstellen
CLOUD - Sortierung der Ausgabe einstellen

CLOUD: Dateien mit anderem Namen neu hochladen und bestehende überschreiben

In Weblication® Version 15 können angemeldete Benutzer in der Web-Ansicht bestehende Dateien durch Hochladen von Dateien - auch mit anderem Namen - überschreiben.

CLOUD-Webansicht - bestehende Dateien beim Hochladen überschreiben
CLOUD-Webansicht - bestehende Dateien beim Hochladen überschreiben

CLOUD: Verzeichnisse abonnieren - Benutzer bei Neuerungen informieren

In Weblication® Version 15 lassen sich Verzeichnisse abonnieren. Der Eintrag erfolgt in den Verzeichniseinstellungen. Damit können eingetragene Abonnenten bei Änderungen und Neuerungen informiert werden.

Es können Gruppen und Benutzer in Weblication® sowie individuelle E-Mail-Adressen als Abonnenten eingetragen werden.

Darüber hinaus lassen sich individuelle E-Mail Vorlagen für die Benachrichtigung definieren.

Version 15: Verzeichnis abonnieren
Version 15: Verzeichnis abonnieren

Weblics®: Bei eigenen Weblics® einstellen, ab welcher Weblication®-Version nutzbar

In Weblication® Version 15 kann für downloadbare eigene Weblics® eingestellt werden, ab welcher Softwareversion diese nutzbar sind, so dass diese in älteren Weblication® Versionen nicht zum Download angeboten werden.

Einstellung ab welcher Weblication® Version ein eigens bereitgestelltes Weblics® nutzbar ist
Einstellung ab welcher Weblication® Version ein eigens bereitgestelltes Weblics® nutzbar ist

Weblics®: Eigene zu veröffentlichende Weblics® können andere Weblics® enthalten

In Weblication® Version 15 lassen sich eigene Weblics® über einen eigenen Downloadserver veröffentlichen, die andere Weblics® enthalten können.

Eigene zu veröffentlichende Weblics® können andere Weblics® enthalten
Eigene zu veröffentlichende Weblics® können andere Weblics® enthalten

Weblics®: Objekttyp festlegen beim Installieren Musteranwendung für eigene Weblics®

In Weblication® Version 15 können Sie beim Installieren neuer Weblics® den Typ des Objekts definieren. Konkret genutzt wird die Funktion beim Installieren der Anwendungsvorlage. Bisher wurde dort eine Zufallsnummer für den Objekttyp erzeugt.

Objekttyp festlegbar beim Installieren von Weblics®
Objekttyp festlegbar beim Installieren von Weblics®

Panel: Navigationsübersicht als Seitenvorschau

In Weblication® Version 15 können Sie sich eine Navigationsübersicht in einer Seitenvorschau - Desktop oder Mobil auswählbar - anzeigen lassen.

Navigationsübersicht mit Seitenvorschau
Navigationsübersicht mit Seitenvorschau
Navigationsübersicht als Sitemap im Panel
Navigationsübersicht als Sitemap im Panel

Panel: Navigationsübersicht im Panel

In Weblication® Version 15 sehen Sie die Navigationsstruktur in einer Sitemap im Panel.

Navigationsübersicht als Sitemap im Panel
Navigationsübersicht als Sitemap im Panel

CSS-Only Untervarianten in Hauptvarianten importieren

In Weblication® Version 15 lassen sich CSS-Only Untervarianten in Hauptvarianten importieren, um die Darstellung dafür fest vorzudefinieren.

Nach dem Import ist keine CSS-Only Untervariante für den entsprechenden Parameter mehr auswählbar. Die Darstellung ist fest in der Hauptvariante definiert.~wMe~

CSS-Only Untervarianten in Hauptvarianten importieren
CSS-Only Untervarianten in Hauptvarianten importieren

Bilder in Bildergalerien manuell sortieren

In Weblication® Version 15 können Sie Bilder in Bildergalerien manuell sortieren.

Hierzu klicken Sie einfach auf "Dateien aus dem Verzeichnis zum Sortieren eintragen". Danach werden die Bilder der Galerie als einzelne Dateien aufgelistet und hinter den aufgelisteten Bildern Steuerelemente eingeblendet, über die Sie Bilder nach oben und unten verschieben, neue Bilder einfügen und bestehende Bilder löschen können. Neu in Version 15 ist die manuelle Sortiermöglichkeit.

Die Funktion ist auch interessant, um beispielsweise den Pfad eines Bildes in der Bildergalerie zu kopieren und z.B. als Vorschaubild zu nutzen.

Bilder in Bildergalerien manuell sortieren
Bilder in Bildergalerien manuell sortieren

Bilder nach Erzeugung automatisch weiterverarbeiten

In Weblication® Version 15 lassen sich Bilder nach der Erzeugung scriptbasiert automatisch weiterverarbeiten.

Hierzu wurde ein neues Ereignis onAfterCreateImage bereitgestellt, mit dem Bilder nach Erzeugung automatisch per Script nochmals verändert werden können. So kann beispielsweise ein Wasserzeichen oder ein Copyright-Vermerk automatisch in das Bild eingefügt werden.

CSS-Only Untervarianten in Hauptvarianten importieren
CSS-Only Untervarianten in Hauptvarianten importieren

Notizen mit E-Mail Benachrichtigung des Empfängers

In Weblication® Version 15 können Sie einstellen, ob beim Anlegen von Notizen die Empfänger per E-Mail benachrichtigt werden sollen.

Notizen mit E-Mail Benachrichtigung des Empfängers
Notizen mit E-Mail Benachrichtigung des Empfängers

Aufgaben und Notizen in Dashboard enthalten

In Weblication® Version 15 können Sie Aufgaben und Notizen direkt im Dashboard einsehen.

Aufgaben und Notizen in Dashboard enthalten
Aufgaben und Notizen in Dashboard enthalten

Dashboard über /weblication erreichbar

In Weblication® Version 15 ist das Dashboard direkt über "/weblication" in der Anmeldemaske erreichbar, sofern der Benutzer angemeldet ist.

Dashboard über /weblication erreichbar
Dashboard über /weblication erreichbar

CSV-Import über Wizard definieren

Weblication® Version 15: Daten aus einer Datenbank oder Excel-Tabelle in Objekte in Weblication® zu importieren, wird deutlich vereinfacht durch den neuen CSV-Import-Wizard.

So gehen Sie vor:

  1. Erstellen Sie eine CSV-Datei mit den zu importierenden Daten
    z.B. durch Export aus einer Datenbank oder Erstellung einer Excel-Tabelle mit anschließendem CSV-Export

  2. Gehen Sie im Datei-Exporer in das Verzeichnis, in dem die Objekte abgelegt werden
    z.B. in den Ordner "ansprechpartner/personen" im Weblic® Ansprechpartner oder im Datenordner in einem über den Objekt-Wizard erstellten Objekt

  3. Klicken Sie auf die "Verzeichniseinstellungen" und dort auf den Reiter "CSV-Import"

  4. Definieren Sie im Feld "Schablone für Dateinamen" die Dateinamen der importierten Objekte
    Je Zeile der CSV-Datei entsteht beim Import eine neue Objekt-Datei. Deren Name können Sie erzeugen aus den Feldnamen der ersten Zeile in der CSV-Datei z.B. "$Nachname-$Vorname", wenn die Feldnamen der Spalten "Nachname" und "Vorname" lauten. Ohne Angabe werden Dateinamen fortlaufend nummeriert.

  5. Erstellen Sie nun die "Vorlage für den CSV-Import" - siehe Screen "Verzeichniseinstellungen"
    Hierzu können Sie sich eines bestehenden Objekts bedienen. Wählen Sie z.B. im Weblic® Ansprechpartner eine Person aus und klicken danach auf den Button "Bestehendes Objekt zu den Vorlagen kopieren".

    Im Feld "Vorlage für den CSV-Import" klicken Sie auf den Pfeil zum Öffnen des Datei-Explorers. Dort finden Sie das Objekt, das für den Import als Vorlage dienen kann. Auf Wunsch benennen Sie dieses um und übernehmen den Dateinamen in das Feld "Vorlage für den CSV-Import".

  6. Nun klicken Sie auf "Vorlage bearbeiten" - siehe Screen "Wizard für den CSV-Import"
    Darin öffnet sich der eigentliche Wizard für den "CSV-Import"

  7. Ordnen Sie im Wizard den Objekt-Feldern in Weblication® die Überschriften der CSV-Datei zu
    In der linken Spalte "ID" finden Sie voreingetragen die Objekt-IDs der Felder des Objekts. Ordnen Sie nun in der rechten Spalte "Platzhalter" mit der Syntax [!--Überschrift aus CSV--], also z.B. [!--Nachname--], die entsprechende Spalte in der CSV-Datei zu. Sie können hier auch mehrere Platzhalter einer Objekt-ID zuordnern, indem Sie mehrere Platzhalter hintereinander eintragen, z.B. [!--Vorname--] [!--Nachname--].

  8. Nach dem Speichern der Definition können Sie den Import starten
    siehe Screen "Import der CSV-Daten"
"Verzeichniseinstellungen" - Reiter "CSV-Import"
"Verzeichniseinstellungen" - Reiter "CSV-Import"
Wizard für den CSV-Import - So ordnen Sie den Objekt-IDs die Spalten/Feldnamen der CSV-Datei zu
Wizard für den CSV-Import - So ordnen Sie den Objekt-IDs die Spalten/Feldnamen der CSV-Datei zu
Import der CSV-Daten in Objekt-Dateien in Weblication®
Import der CSV-Daten in Objekt-Dateien in Weblication®

Neuer Benutzertyp - Designer

In Weblication® Version 15 ist ein neuer Benutzertyp "Designer" verfügbar.

Dabei handelt es sich um einen Benutzer mit Rechten zum Anpassen von CSS-Dateien und zum Gestalten von Seiten. Er darf unter layout/styles alle CSS bzw. SCSS Dateien bearbeiten und neue CSS-Only-Darstellungsvarianten installieren sowie im Editor die CSS-Only-Darstellungsvarianten für Administratoren wählen. Lizenztechnisch wird ein Designer wie eine Pflegebenutzer behandelt.

Neuer Benutzertyp - Designer
Neuer Benutzertyp - Designer

Benutzerregistrierung mit Echtzeitvalidierung der Passwort-Regeln

In Weblication® Version 15 werden bei der Benutzerregistrierung über die Webseite die Passwort-Regeln in Echtzeit validiert.

Benutzerregistrierung mit Echtzeitvalidierung der Passwort-Regeln
Benutzerregistrierung mit Echtzeitvalidierung der Passwort-Regeln

Passwort bei Eingabe sichtbar machen

In Weblication® Version 15 kann ein Benutzer das Passwort in der Login-Maske bei Eingabe auf Wunsch sichtbar machen.

Passwort bei Eingabe sichtbar machen
Passwort bei Eingabe sichtbar machen

Vorschau von Bildern beim Formular-Upload einstellbar

In Weblication® Version 15 kann im Formular bei Verwendung des Mehrfachupload eingestellt werden, dass hochgeladene Bilder in einer Vorschau angezeigt werden.

Einstellung Mehrfachupload mit Anzeige von Vorschaubildern
Einstellung Mehrfachupload mit Anzeige von Vorschaubildern

Speicher sparen bei Versionierung großer Binärdateien

In Weblication® Version 15 können Sie bei der automatischen Versionierung von großen Binärdateien viel Speicherplatz einsparen.

Weblication® legt standardmäßig automatisch eine Version von geänderten Dateien an. Mit dem Zusatzmodul "Versionierung" werden sogar einstellbar viele Versionen verwaltet.

Werden in Version 15 nur die zugehörigen Metadaten von großen Binärdateien geändert, dann legt Weblication® lediglich eine Referenz zur bisherigen Binärdatei an und keine Kopie. Damit kann insbesondere bei vielen großen Binärdateien sehr viel Speicherplatz eingespart werden.

Entwicklermodus mit Passwortschutz über .htaccess

In Weblication® Version 15 können Sie einen Entwicklermodus einschalten, so dass die Webseite nur mit .htaccess-Passworteingabe aufrufbar ist. Die Einstellung erfolgt in der Projektkonfiguration unter dem Punkt "Status".

Entwicklermodus mit Passwortschutz über .htaccess
Entwicklermodus mit Passwortschutz über .htaccess

Newsletter mit Inline-Styles

In Weblication® Version 15 generiert der Newsletter beim Versand automatisch Inline-Styles, um die formatierte Darstellung auch auf Mail-Clients zu ermöglichen, die Styles ausfiltern.

100% abwärtskompatibel zu Version 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 und 14

Version 15 ist zu 100% abwärtskompatibel zu den Versionen 5, 6, 7, 8, 9,10, 11, 12, 13 und 14. Das bedeutet, dass in Version 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 und 14 erstellte Projekte ohne Änderung auch in Version 15 lauffähig sind, auch wenn diese älteren Projekte die neuen Funktionen der neuen Version 15 noch nicht verwenden.