Weblication® sorgt für Sicherheit

17.03.2016

Die Schäden bei unberechtigtem Fremdzugriff, die durch unsichere Passwörter entstehen, werden meist unterschätzt. Wer glaubt, unberechtigte Zugriffe passieren nur anderen, der irrt.

Das Sicherheitskonzept in Weblication® ist sehr umfangreich. Nachfolgend finden Sie einige Funktionen, die die Sicherheit Ihres Web-Auftritts erhöhen:

  • Passworte: Selbstverständlich müssen Sie sich über Benutzername und Passwort authentifizieren.
  • Verschlüsselung: Passwörter speichert Weblication® verschlüsselt, und auch wir als Hersteller können die Passwörter nicht auslesen.
  • Passwortrichtlinie: In der Weblication®-Passwortrichtlinie definieren Sie die Mindestzahl an Zeichen im Passwort und ob Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen enthalten sein müssen.
  • Sicherheitsstufen: Beim Anlegen der Passwörter erhalten Benutzer genaues Feedback über die Sicherheitsstufe des erstellten Passwortes.
  • Passwort-Gültigkeit und Änderungsintervalle: Passwörter können mit Gültigkeitsdatum und Änderungsintervall versehen werden, so dass Benutzer diese regelmäßig ändern müssen.
  • Benutzer-Sperrung: Sie können aktivieren, dass Logins gesperrt werden können.
  • Maximale Anzahl Fehlversuche: Sie können festlegen, wie viele fehlerhafte Login-Versuche erlaubt sind, bevor der Account gesperrt wird.
  • Zeitdauer der Sperrung: Sie können die Zeitdauer einer Sperrung festlegen.
  • Session-TANs: Sie können Session-TANs nutzen.
  • Eigenen Passwortalgorithmus: Sie können bei Bedarf Ihren eigenen Passwortalgorithmus verwenden.
  • Salzung von Passwörtern: Sie können bei Bedarf auch gesalzene Passwörter verwenden.
Passwortrichtlinie definieren
Passwortrichtlinie definieren

Schaden vermeiden: Passwort Policy in Weblication®

Um ein entsprechendes Sicherheitsniveau der Weblication® CMS Anmeldedaten (Benutzername und Passwort) zu gewährleisten, sollten Regeln für die Vergabe und Gültigkeit von Passwörtern festgelegt werden.

Weblics®: Funktionen für mehr Sicherheit

Passwort-Ändern Funktion mit Passwortrichtlinie

Bei Verwendung der Passwort-Ändern Funktion mit Passwortrichtlinie wird den Benutzern in Rot angezeigt, welche Regeln der Passwortrichtlinie noch nicht erfüllt sind.

Über diese Funktion kann ein angemeldeter Benutzer sein Passwort ändern. Das Formular wird nicht angezeigt, wenn eine Benutzer nicht angemeldet ist. Um das Passwort ändern zu können, muss der Benutzer sein bisheriges Passwort korrekt eingeben. Das neue Passwort muss zweimal angegeben werden, damit es wirksam geändert werden kann.

Passwort-Ändern-Funktion mit Passwortrichtlinie

Passwort-Vergessen Funktion mit Passwortrichtlinie

Auch in Formularen können systemweite Passwortrichtlinien bei Eingabe in Eingabefeldern validiert werden.

Über diese Funktion kann ein Benutzer ein neues Passwort anfordern. Das gewünschte Passwort muss eingetragen und anschließend über eine E-Mail, die der im Benutzer hinterlegten Adresse zugesandt wird, bestätigt werden. Das Formular enthält standardmäßig einen Spam-Schutz. Da das Weblic® über Standard-Logikelemente aufgebaut ist, lässt es sich über den Struktureditor flexibel anpassen.

Persönliche Daten ändern Formular mit Passwortrichtlinie

Auch in Formularen können systemweite Passwortrichtlinien bei Eingabe in Eingabefeldern validiert werden.

Über dieses Formular kann ein angemeldeter Benutzer seine persönlichen Daten ändern. Über den Formulareditor und das zugehörige Skript kann ein Administrator definieren, welche Daten vom Benutzer geändert werden dürfen. Besonders bei vielen Benutzern kann man mit diesem Weblic viel Zeit durch die dezentrale Pflege sparen.

Benutzerregistrierung mit Passwortrichtlinie

Auch in der Benutzerregistrierung können systemweite Passwortrichtlinien bei Eingabe in Eingabefeldern validiert werden. 

Über dieses Formular können sich Benutzer neu registrieren. Registrieren lassen sich ausschließlich öffentliche Benutzer. Die Registrierung muss auf jeden Fall über eine E-Mail bestätigt werden und enthält einen Spam-Schutz. Standardmäßig ist ein neuer Benutzer von einem eingetragenen Redakteur freizugeben. Eine automatische Freigabe lässt sich einstellen. Zusätzlich lässt sich konfigurieren, ob bei der Registrierung auf ein bestehender Benutzer geprüft werden soll.

Formulare mit Validierung systemweiter Passwortrichtlinien in Eingabefeldern

Auch in Formularen können systemweite Passwortrichtlinien bei Eingabe in Eingabefeldern validiert werden.

Mit diesem Strukturelement kann der Redakteur ein Formular in eine Seite einfügen. Das Formular kann er anschließend vollständig nach individuellen Wünschen oder Vorgaben anpassen. Einfache Kontaktformular können völlig ohne Programmierung erstellt werden. Alle üblichen Formularelemente werden über den Struktureditor zur Auswahl angeboten. Die erlaubten Eingabemöglichkeiten, wie z.B. Pflichtfelder oder E-Mails, lassen sich ebenso einstellen, wie Initialwerte. Feldbezeichnungen und Meldungen bei Fehleingaben sind frei definierbar. Neben den Feldtypen und Größen können auch weitere Formatierungen pro Feld definiert werden. Die zu versendende E-Mail wird automatisch aus den im Formular verwendeten Felder generiert. Eigene Mail-Formatierungen sind möglich. Neben einer E-Mail können beim Absenden beliebige Aktionen ausgeführt werden, so dass sich Formulare auch zum Aufbau komplexerer Webanwendungen eignen.

Weblication®-Framework Funktionen

Aufruf einer Seite, wenn das Passwort abgelaufen ist:

Über $preVars['urlChangePasswordIfExpired'] lässt sich in der pre.php definieren, welche eigene Seite aufgerufen wird, falls das Passwort eines Benutzers abgelaufen ist.

Weblication® WSL-Tags

  • buttonChangePassword Erstellt eine Schaltfläche, um Maske zum Ändern des Passwortes aufzurufen

    Tag:
    <wsl:buttonChangePassword />

Sichern Sie auch andere Zugänge zu Ihrem Webserver ab

Sichern Sie selbst auch andere Zugänge zu Ihren Webservern ab:

  • Nutzen Sie sichere FTP-Passworte
  • Verwenden Sie statt FTP besser sFTP
  • Nutzen Sie ausschließlich FTP-Programme, die die Zugangsdaten verschlüsselt verwalten - wie z.B. FlashFXP oder WinSCP.

Sicherheits-Empfehlungen für den Einsatz von PHP

Lesen Sie unsere allgemeinen Empfehlungen zum Thema Sicherheit bei der Konfiguration eines Webservers mit PHP. Besonders erwähnt ist hier die Konfiguration von PHP als CGI-Modul.