CSS-Picture-Rendering oder warum jedes Bild in Weblication® CMS immer die richtige Größe hat

11.10.2010

Bin ich zu doof, zu faul oder beides

Gerade habe ich mal wieder einen Stapel von Screenshots gemacht und kein Designer hat Zeit, mir die Bilddateien zu verkleinern, damit ich sie online schalten kann. 

Soll ich die jetzt alle von Hand bearbeiten? Nee, und außerdem hab´ ich ja gar keine Software zur Bildverarbeitung. Kann das nicht auch Weblication® CMS für mich automatisch erledigen? Ich gehe also in die Weblication®-Entwicklung und frage mal vorsichtig nach.


CSS-Picture-Rendering oder woher das Bild weiß, wie groß es ist

„Ian, da schreiben wir Dir doch ganz einfach ein CSS-Picture-Rendering!“, bekomme ich da zu hören. 

„Was bitte? CSS-Picture-Rendering?“ frage ich verdutzt, „Was ist das denn?“. „Na, wir entwickeln Dir eine Funktion, mit der jedes Bild über die CSS-Angaben automatisch weiß, wie groß es an der entsprechenden Stelle sein muss.“, erhalte ich als Antwort von Mirko.

„Hm, klasse, aber wenn ich das Bild später nochmals brauche, dann fehlt mir ja wieder die richtige Größe und größer rechnen, na ja, lieber nicht.“, entgegne ich.

Bilder skalieren mit dem Ferrari statt zu Fuß

„Ian, wo ist das Problem? Das Original-Bild bleibt natürlich bestehen. So kannst Du ein Bild in verschiedene Größen ausgeben. Ändern sich die CSS-Angaben, werden die Bilder beim nächsten Aufruf der Seite automatisch neu berechnet. Die neu berechneten Bilder werden automatisch neu benannt und automatisch korrekt verlinkt. Dabei werden die Bilder gecacht abgelegt, damit der Server nicht unnötig belastet wird. Und schon hast Du sie an jeder Stelle in der richtigen Größe. Wir machen Dir die Bildskalierung mit dem Ferrari statt zu Fuß.“, prahlt Frank. 

„Wenn ich ein Bild aber doch in einer anderen Größe brauche als über CSS berechnet? “, frage ich. „Dann machst Du an der Stelle ein konkrete Größenangabe und in Echtzeit hast Du Deine Bildgröße.“, grinst Andi. 

„Und woher weiß ich, wie die Bilder heißen, damit ich sie korrekt verlinken kann?“, muss ich abermals nachfragen, denn das Ganze erscheint mir doch etwas suspekt. Mirko schüttelt den Kopf und meint nur: „So dämlich sind wir nun auch nicht. Klar, dass die Verlinkung auf die neuen Bilder immer automatisch geschieht. Sonst drehst Du doch sowieso wieder durch.“, lacht und fügt noch hinzu: „Lass uns mal machen.“

Ich antworte genervt:„Ihr tut ja gerade so, als wäre das das Selbstverständlichste auf der Welt. Warum habt Ihr die Funktion nicht schon längt entwickelt, wenn Ihr so genau Bescheid wisst?“
„Was glaubst Du, woran wir die letzten Wochen gearbeitet haben?“, lacht Achim und freut sich, dass die Weblication® CMS Entwicklung mal wieder den richtigen „Riecher“ hatte.